Die Drama Serie “Loving Her” bekommt eine zweite Staffel

Die ZDFneo Serie Loving Her ist ein voller Erfolg. Nicht nur die Mitglieder der Community lieben es, sich unter anderem mit dem interessanten Hauptcharakter Hanna auseinanderzusetzen. Dementsprechend verwundert es nicht, warum nun eine zweite Staffel gedreht wird.

Auch dieses Mal dreht sich vieles um die Herausforderungen des Lebens, die queere Szene und – natürlich – um die Liebe. Dieses Mal tritt eine neue Frau in Hannas Leben. Und genau die bringt alles durcheinander.

Vor einigen Tagen haben die Dreharbeiten zur zweiten Staffel von Loving Her in Berlin begonnen. Regie führt Eline Gehring. Vor der Kamera stehen unter anderem Banafshe Hourmazdi, Annick Duran Kandzior und Lena Klenke.

Loving Her geht in die zweite Staffel

Loving Her: Worum geht es in der zweiten Staffel?

In der zweiten Staffel von Loving Her werden viele Gefühlswelten behandelt, die nicht nur viele Queers auch von sich selbst kennen. Im Zentrum steht – wie auch schon in Staffel 1 – Hanna. Sie geht mittlerweile immer mehr auf die 30 zu und fühlt sich in ihrer Heimat Berlin immer wohler. Beruflich hat sie es auch ein Stück weit geschafft, sich zu verwirklichen. Immerhin arbeitet sie für das Magazin „Spice“. Einziger Wermutstropfen: Ihr Chef. Mit genau dem kommt sie nämlich überhaupt nicht zurecht.

Hanna neigt zudem dazu, sich immer wieder mit den Menschen in ihrem Umfeld zu vergleichen … und wird dabei immer unzufriedener. Sie hat das Gefühl, nicht dazuzugehören und kommt immer wieder zu der Ansicht, dass sie „anders“ sei als viele Menschen, die im Laufe der Zeit in ihr Leben getreten sind. Während alle anderen in einer festen Partnerschaft leben, vielleicht sogar schon eine Familie gegründet haben und Besitzer eines Eigenheims sind, scheint sie selbst irgendwie festzustecken.

AUCH INTERESSANT:
Die „neverending story“ der katholischen Kirche

Was ihr besonders zu schaffen macht, ist die Tatsache, dass sie immer noch nicht die Frau fürs Leben gefunden hat … oder zumindest eine Frau, mit der sie sich sextechnisch gut versteht.
In Staffel 2 ist es jedoch so weit. Sie trifft auf ein weibliches Gegenstück, das ihr Leben komplett aus der Bahn wirft. Nun ist es an der Zeit, sich auf teilweise vollkommen neue Dinge im Leben zu konzentrieren. Unter anderem darauf, Verantwortung zu zeigen und – auch mit Ende 20 – noch ein Stück weit mehr erwachsen und reifer zu werden.

Und genau in diesem Struggle dürfte sich auch etliche Zuschauer und Zuschauerinnen wiederfinden. Denn: Egal, ob lesbisch oder nicht – letztendlich gibt Hannas Charakter viele Identifikationspunkte her. Gleichzeitig vermittelt die zweite Staffel von Loving Her schon jetzt eine wichtige Botschaft: Niemand muss sich als Außenseiter fühlen, nur weil sein Leben vielleicht etwas anders verläuft als beim Rest der Gesellschaft.

Wann wird die zweite Staffel von Loving Her veröffentlicht?

Letztes Jahr war es endlich so weit: Mit Loving Her kam die erste lesbische TV Serie ins Fernsehen. Es dauerte nicht lange, bis sich Loving Her eine größere Fangemeinde aufgebaut hatte. Wann nun die zweite Staffel veröffentlicht werden wird, steht noch nicht fest.

Queers im TV: Formate für mehr Sichtbarkeit

Die Anzahl der Serien, die sich mit queeren Themen auseinandersetzen, ist im Laufe der Zeit immer größer geworden. Egal, ob in Haupt- oder in Nebenrollen: Queere Charaktere faszinieren immer wieder – nicht nur die Community, sondern auch die Menschen, die sich mit der Szene auseinandersetzen.

AUCH INTERESSANT:
Eurowings erlaubt schminke für Männer

Unter anderem spielt hierbei auch der Faktor Aufklärung eine wichtige Rolle. Das Ziel: Mehr Toleranz, Gleichberechtigung und ein Statement dafür, dass auch die gleichgeschlechtliche Liebe eben vollkommen normal ist und gesellschaftlich genauso behandelt werden sollte.

 

Schon mitbekommen? Auch Wien hat nun einen neuen Trans-Zebrastreifen 

Leave a Reply