Loading Map

Keine Ergebnisse gefunden

Glory Hole Hamburg

Wer in der Vergangenheit einmal die Hansestadt Hamburg besucht hat, weiß, dass es sich bei der Bezeichnung „kühler Norden“ um ein Vorurteil handelt. Zumindest in erotischer Hinsicht hat diese Stadt einiges zu bieten.

Dementsprechend erklärt es sich von selbst, weswegen in Hamburg nicht nur viele Sexkinos und Swingerclubs, sondern auch Glory Holes existieren. Besagte Glory Holes üben seit jeher einen großen Reiz auf die hier ansässige Gay Szene aus. Kein Wunder! Immerhin stellt sich bei einem Besuch an den berühmten Wänden in der Regel so gut wie immer die Frage, wer sich wohl auf der anderen Seite befindet.

Vor allem in den Abend- und Nachtstunden sind die Glory Holes in Hamburg besonders gut besucht, sodass du ganz sicher nicht lange auf der Suche nach einem passenden Gegenpart warten musst. Solltest du dich allerdings für ein Glory Hole entscheiden, das ohnehin – beispielsweise in der Mystery Hall – integriert wurde, wird es dort auch sicherlich tagsüber nicht langweilig.

Deswegen lohnt es sich, ein Glory Hole in Hamburg zu besuchen

Vor allem in der Nähe der Reeperbahn gehört Sex zur Tagesordnung. Viele der zahlreichen Clubs und Kneipen laden dazu ein, die „schönste Nebensache der Welt“ auf vielseitige Weise – und eben auch am Glory Hole – zu genießen.

Solltest du dich als Gay auf der Suche nach einer Möglichkeit befinden, hier deinen Spaß zu haben, ergibt es Sinn, die Fühler in Bezug auf die zahlreichen Gay Locations wie das Sexy Angel auszustrecken.

Diese werden von den unterschiedlichsten Typen, von „hart“ bis „Twink“, besucht, so dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass du einen Mann finden wirst, der deinem Geschmack entspricht. Wenn du magst, kannst du aber auch die berühmte Anonymität hinter der Wand genießen. Interessiert es dich wirklich, wie der Typ aussieht, der dich gerade verwöhnt? Du entscheidest.

Welche Glory Holes in Hamburg sind besonders beliebt?

Wie bereits erwähnt sind vor allem die Glory Holes, die sich in der Nähe der Reeperbahn befinden wie das Erotixx Hamburg, beliebt, wenn es darum geht, anonym und spontan seinen Spaß zu haben.

Es wäre jedoch definitiv falsch, die Hamburger Gay Szene ausschließlich auf die Reeperbahn herabzuziehen. Auch in den Vororten der Hansestadt gibt es einige kleinere Locations, wie zum Beispiel Sexkinos und Swingerclubs, die in einem bestimmten Areal – oft in der Nähe der Cruising Fläche – ihre Glory Holes aufgebaut haben.