Mein erstes Mal Gay Arschficken

Gay Arschficken

Mein Outing ist noch gar nicht so lange her und was soll ich dazu sagen. Ich hatte früher schon immer eher Interesse an der Rosette als an na ja dem Damen Loch. Ich mag es einfach schön eng und da kommt man hinten einfach auf ein geileres vergnügen. Und dann muss ich echt zugeben das ich den wohlgeformten Anblick eines Männer Arsches dem der Frauen Vorziehe. Früher wollte ich es nie wahrhaben, aber dann mit der Zeit merkte ich es einfach immer vermehrter und auch Gay Arschficken war ja eigentlich etwas ganz Normales. Dann lange vor meinem Outing habe ich es einfach mal probiert.

Und ich war sofort angetan, ein sportlicher Mann war meine erste Wahl. Ich habe ihm in einem Fitnessstudio kennengelernt. Nie hätte ich gedacht, dass er so darauf steht es in den Arsch gehämmert zu bekommen. Aber da habe ich mich getäuscht, er ist so darauf fixiert. Er meinte irgendwann, dass er beim ersten Versuch anal direkt durch eine Prostata Massage einen Orgasmus hatte. Seitdem Tag will er es immer wieder haben, abzuspritzen, ohne dass er einen Steifen hat. Ausschließlich durch Penetration und berühren der Prostata. Ich habe das noch selber nie erlebt und auch noch nicht wirklich versucht, allerdings beschrieb er es so genial, dass ich es schon gerne mal möchte.

Ich habe aber noch nie den Passiven Part übernommen und Gay Arschficken so noch nie selbst hingehalten. Ich bin immer der Aktive Part. Neugierig wie es sich anfühlt bin ich aber dann doch irgendwie. Wobei ich auch eine riesengroße Freude habe, wenn ich sehe, wie es aus einem schlaffen Schwanz herausspritzt nur durch mein ficken in seinen Arsch. Das ist echt schon was Feines. Wie gesagt den ersten den ich da hatte ein echt gut Trainierter Kerl der ist jedes Mal so gekommen aber er konnte echt absolut eng machen. Man hatte das Gefühl er wusste immer genau was sein gegenüber gerade an Intensität benötigt, um noch nicht zu kommen oder es dann doch endlich zu beenden.

Fixiert auf Männer Hintern

worauf ich eigentlich hinaus wollte war, mein ausgeprägter Fetisch nach gut geformten Männer Hintern. Die Vorteile sind offensichtlich, ein mit Muskel bepackter Hintern ist glatt, groß, eng und knackig. Was wirklich was Schönes ist. Also mir sagt es extrem gut zu. Stellt euch vor, wenn sich so ein gut geformter Hintern vor euch bewegt. Stramm und definitiv schön eng. Keine Cellulite und das beste nicht so ein hänge Arsch. Ein Mann, der was für sich tut, hat einfach die genialsten Hintern. Ob um sie einfach mal kraftvoll in die Hand zu nehmen oder beim Reinhämmern mal eine Hand als Abdruck hinterlassen. Da kann man echt Spaß beim Gay Arschficken mithaben.

Und als ich es dann irgendwann mich getraut habe auszusprechen, war es alles so viel leichter. In der Szene gibt es ja wirklich viele attraktive Männer und viele auch nur passiv, also ein super, Gegenstück zu mir. Ich brauche ja immer einen Typen vor mir, nie hinter mir. Und da ist mir egal, ob auf allen Vieren stehend, auf dem Rücken liegend, auf dem Bauch liegend, Hintern hoch in der Luft. Wichtig ist mir das er gut eng machen kann und gutes durchhalte vermögen besitzt. Ich mag es nämlich das ganze schön in die Länge zu ziehen und wenn so eine richtiger Pracht Hintern bereit ist für Gay Arsch ficken dann bin ich von diesem Anblick so überzeugt, dass ich gar nicht anders kann, als einen steifen zu haben.

Ich bin sehr Aktiv und auch gerne mal rauer, wenn ich weiß, dass der Hintern vor mir viel verkraftet. Da kann ich so wild werden, dass ich gar nicht mehr aufhören will. Leider halten das nicht so viele aus daher dachte ich mir schreibe ich hier mal. Ich bin dazu aktiver Cruising Gänger. Da sind immer wieder die ganzen neugierigen Jungs, die es zum ersten Mal in den Hintern bekommen wollen. Das macht eine Freude, aber die ertragen es wirklich nicht sonderlich lange bis sie nach Pause fragen oder wegziehen. Und nichts ist schlimmer als ein Kerl der beim Gay Arschficken den Hintern wegzieht.

Gay Arschficken im Hotel

Mein letztes Date davon möchte ich euch auch noch erzählen. Wir haben uns im Internet kennengelernt. Erst ein bisschen geschrieben und abgetastet, ob man sich versteht, das übliche eben. Er meinte, dass er es liebt richtig viel zu schlucken mit seiner kleinen Rosette. Also sollte er mir mal ein Foto von seinem Hintern senden. Ihr glaubt mir das nie, aber was für ein geiler Kerl. Blank rasierter Arsch, die Rosette so geil geformt, die schrie schon nach einem geilen Schwanz. Wie sollte ich da nicht zusagen können? Da wir aber etwas weiter auseinander wohnten, haben wir uns für ein Hotel entschieden. Das habe ich kurzerhand gebucht.

Getroffen erst nett gegessen im Wellness Bereich gewesen. Da gab es optisch schon mal einen Vorgeschmack für mich. Ihr wärt alle so wie ich dahin geschmolzen. Dieser Hintern der Wahnsinn sage ich euch. Aber gut wir dann aufs Zimmer und ich hatte schon im Wellness Bereich beinahe eine Dauerlatte. Kaum das wir im Zimmer wahren durfte er auch sofort beweisen, was seine kleine Rosette so schlucken konnte. Und ich war am Ende der, der nicht ohne nachhelfen durchgehalten hätte. Er hat immer nach mehr Gebettel. Ich konnte irgendwann nicht mehr, aber ich wollte ihn ja nicht unbefriedigt zurücklassen.

 

Kennst du schön die Story des Gay Nudist?

5 responses to “Gay Arschficken”

  1. Wer das mit dem Hintern macht, kann sich gerne melden.
    Ich bin zwar etwas älter, aber dafür gesund.
    Erwünscht ist, das auch vom Partner der gerne jünger und gesund ist.
    Potent genug,Kolben groß genug…
    Hier sich melden mirmarankbor@gmail.com
    Heute noch tel.nr angeben wenn möglich.
    Gruß!

    3
    0
    Reply

Leave a Reply