Riccardo Simonetti mit neuer Show am Start

Lange dauert es nicht mehr bis die erste Folge von Riccardo Simonettis neuer Show ausgestrahlt wird. In „Salon Simonetti“ begrüßt der Entertainer verschiedene queere Prominente, wie zum Beispiel Alex Maria Peter oder Thomas Herrmanns.

Die Personality Show, bei der es unter anderem um Diversity, Sichtbarkeit und Alltagsthemen geht, wird sowohl in der ARD als auch im WDR gezeigt.

Bald startet der Salon Simonetti

Welche Themen stehen im „Salon Simonetti“ im Fokus?

Die Themen, die bei Salon Simonetti eine wichtige Rolle spielen, reißen die unterschiedlichsten Bereiche an. Es geht um Beziehungen, um Mut, aber auch um Familie und das Engagement für die queere Community.

Einen rein queeren Standpunkt soll es jedoch nicht geben. Stattdessen ist bei „Salon Simonetti“ – auch durch den Gastgeber selbst – immer wieder ein Blick über den Tellerrand gefragt. So geht es unter anderem auch darum, die eigene Meinung zu einem bestimmten Thema zu hinterfragen und sich mit anderen Ansichten auseinanderzusetzen.

Und damit all das nicht zu ernst wird, spielt bei Salon Simonetti auch das Thema Humor eine wichtige Rolle. Aufgrund der gebotenen Vielfalt werden sicherlich nicht nur Mitglieder der Community, sondern auch viele, die sich mit ihr verbunden fühlen, einschalten.

Eine Sendung, die für Gleichberechtigung und Toleranz steht

Dass Riccardo Simonetti die neue Sendung der ARD bzw. des WDR moderiert, erscheint vielen Fans logisch. Immerhin hat er sich nicht erst seit „Wer stiehlt mir die Show?“ zu einem echten Sympathieträger entwickelt.

Doch Simonetti ist nicht nur „Show-Man“, sondern auch offizieller LGBTI Sonderbotschafter für das EU-Parlament. Und genau das macht ihn in den Augen vieler so authentisch.

AUCH INTERESSANT:
Black Friday auf Planet Randy 27.05.2022

Darüber, dass der Wunsch nach mehr Toleranz und Gleichberechtigung über „Salon Simonetti“ noch weiter in die Welt getragen werden wird, dürften nur wenige zweifeln. Und an einer großen Portion Showbiz und Glamour wird es – allein schon aufgrund Riccardos Persönlichkeit – nicht fehlen.

Was passiert in Show Nummer 1?

Insgesamt werden fünf Folgen von „Salon Simonetti“ ausgestrahlt. Das Überthema der ersten Ausgabe lautet „Wer bin ich und wer will ich sein?“. Die Gäste: Thomas Herrmanns und Alex Mariah Peter. In den darauffolgenden Ausgaben sind unter anderem Jochen Schropp, Sänger Lie Ning, Luisa L’Audace und Schauspieler Brix Schaumburg mit dabei. Besonders interessant dürfte auch der Besuch des Queerbeauftragen Sven Lehmann werden.

Allzu lange müssen sich die Fans nicht mehr gedulden, bis sie Riccardo in seinem neuen Format sehen. „Salon Simonetti“ startet am 24. November 2022 in der ARD Mediathek. Im TV können die Folgen dann jeweils um 0:30 Uhr am Donnerstag angeschaut werden. Der WDR zeigt die Ausgaben ab dem 25. November 2022 jeden Freitag um 23:30 Uhr.

Wer ist Riccardo Simonetti?

Zu seiner Anfangszeit war Riccardo Simonetti vielen als Influencer bekannt. Auf seinem Kanal sprach er über viele Themen, die die Community bewegten und verschaffte sich so immer mehr Reichweite. Etwas später schaffte er den Sprung ins TV und nutzte auch hier seine Bekanntheit und Präsenz, um immer wieder auf die Rechte von Queers aufmerksam zu machen und darauf, dass in diesem Zusammenhang und mit Hinblick auf Gleichberechtigung noch viel zu tun ist.

Einem breiteren Publikum wurde Simonetti durch seine Teilnahme an „Wer stiehlt mir die Show?“ bekannt. Auch wenn er es hier nicht schaffte, Joko Winterscheidt zu besiegen, hat er es nun doch geschafft, seine eigene Show hosten zu dürfen. Manchmal nimmt das Glück eben kleine Umwege.

AUCH INTERESSANT:
Schweizer Spenden für Ukrainische Queers

 

Hier findest du die beliebtesten Gay Kinos in Deutschland

Leave a Reply