Hallo Dr. Randy, Ich bekomme keinen mehr Hoch, was kann ich tun? (Frank, 46 Jahre)

Mein Problem steht in der Überschrift. Ich habe große Probleme damit, eine Erektion zu bekommen. Ich lebe seit circa sechs Monaten in einer Beziehung und bin glücklich. Mein Freund macht mich auch an und ich würde ihn wirklich als meinen „Traummann“ bezeichnen. Mit dem Ständer will es trotzdem einfach nicht klappen.

Natürlich belastet das Ganze auch unsere Beziehung. Ich frage mich, was ich tun kann. Muss ich wirklich zum Arzt? Oder gibt sich das Ganze vielleicht von allein wieder?

Danke für die Hilfe, Gruß Frank

Ich habe Erektionsprobleme

Lieber Frank,

du bist definitiv nicht allein! Es gibt viele jüngere Männer, die unter Erektionsproblemen leiden. Natürlich hilft dir genau das in deiner persönlichen Situation nicht wirklich weiter. Vielleicht wird es dich auch nicht begeistern, dass ich dir tatsächlich rate, einen Arzt aufzusuchen.

Gerade dann, wenn Erektionsprobleme eben nicht nur hin und wieder, sondern besonders oft auftreten, ist es sinnvoll, die Ursache hierfür kurz abzuklären.

Ich möchte dir hier keine Angst machen! In vielen Fällen lassen sich solche Probleme damit begründen, dass der Betroffene unter Stress steht und sich auf vieles konzentrieren kann – außer auf Sex. Verläuft das Leben dann wieder in etwas entspannteren Bahnen, haben sich oft auch die Erektionsprobleme schnell wieder erledigt.

Möglicherweise sind die Grundlagen für deine Probleme jedoch auch körperlicher Natur. Selbstverständlich kann ich hier jedoch keine Ferndiagnosen stellen. Daher würde ich dir raten, einen Arzt aufzusuchen und mit ihm deine Probleme zu besprechen.

Parallel dazu kannst du unter anderem auch damit beginnen, verschiedene Entspannungs- und Meditationsübungen durchzuführen und dich zu fragen, ob sich eventuell im Laufe der letzten Monate etwas bei dir verändert hat. Hast du vielleicht einen neuen Job, der dich komplett einnimmt? Wie gesund ist dein Lebensstil?

Mit Fragen wie diesen wird dich ganz sicher auch dein behandelnder Arzt konfrontieren. So könnt ihr euch dann gemeinsam auf die Suche nach den Ursachen des Problems begeben.

Aber wie gesagt: mach dir aktuell nicht allzu viele Sorgen! Phasen wie diese kommen hin und wieder vor!

Hier hilft es unter anderem auch, mit deinem Partner zu sprechen. Macht er dir Vorwürfe? Psychischer Druck dieser Art kann deine Erektionsprobleme noch weiter verstärken. Niemand sollte unter einem ungesunden „Leistungsdruck“ leiden müssen. Gerade beim Sex solltest du dich immerhin entspannen und fallenlassen können.

Ich wünsche dir alles Gute und dass du den Mut aufbringst, dich einem Arzt anzuvertrauen. Dieser unterliegt ohnehin der Schweigepflicht und hat ganz bestimmt eine Idee, wie sich deine Lebensqualität in dieser Hinsicht wieder erhöhen lässt. Im Idealfall begleitet dich dein Schatz natürlich und stärkt dir auf diese Weise den Rücken.

Liebe Grüße
Dr. Randy

One response to “Ich habe Erektionsprobleme”

  1. Obwohl ich befürchte, dass die E-Probleme in diesem (jungen) Alter eher psychische Natur sind, wäre eine organische Ursache wie zu Beispiel Diabetes mell. (Zucker) oder Hypotonie möglich. Das sollte ärztlich abgeklärt werden. Ein Urologe kann auch einen sogen Skat-Test machen (Injektion einer Substanz in die Schwellkörper) die eine organ. Ursache von eine psychischen unterscheidbar machen kann.
    Die sogen. frei verkäuflichen “Supermittel” (“Nahrungsergänzungsmittel” für teures Geld) versprechen viel, bringen aber nichts. Es könnte auch ein Mangel an “L-Arginin” vorliegen. Aber wie gesagt: das sollte ein Urolog. Fachmann abklären.

    0
    0
    Reply

Leave a Reply