Geile Hintern versohlen Geschichten für schwule und bisexuelle Männer

Hintern versohlen Geschichten
Endlich ist es Wochenende und ich muss nicht wieder so früh aufstehen morgen. Also wird es mal wieder Zeit für etwas vergnügen. Aber was soll ich mal machen? Immer in denselben Club oder die gleiche Bar ist auch irgendwie Langweilig und neue Leute sieht man dort auch nicht mehr. Da muss mal wieder was Neues her, etwas das mein Erotik leben etwas aufbauscht. Ob ich es langsam mal versuche mit Dominanten Männern. Ich meine irgendwie denke ich doch sehr oft an Fetische. Vielleicht sollte ich das eine oder andere einfach einmal versuchen. Mehr als dass es mir gefällt kann ja nicht passieren.

Also suche ich mir mal eine Location heraus wo ich in der Richtung etwas finde. Ein Freund meinte mal das hier in Hamburg die Contact Bar Hamburg eine gute Adresse sein soll. Wobei das auch eine Location für Heteros ist. Nun gut ich schau mir das einmal an. Die bieten ja echt aller Hand an Events an. Spanking pur? Oh ja da kann ich mir den Hintern versohlen lassen. Und dann kann ich auch Hintern Versohlen Geschichten Erzählen. Das wird sicher gut werden. Und in der Teilnehmer liste sehe ich sogar das viele Gays dabei sind dann auf geht’s würde ich sagen.

Bin schon gespannt was mich dort erwarten wird. Vielleicht versohle ja auch ich erstmal jemanden den Arsch, aber ich hab damit ja gar keine Erfahrung. Oh-man, das kann ja etwas werden. Aber versuch macht Klug sagt man ja so schön. Oder wie war das noch gleich? Schon beim Einlass hat man die erfahrenen Spieler sofort erkannt. Ja leck mich am Arsch, die bringen alle dicke Taschen mit Schlagwerkzeugen mit. Da sind aber echt hartgesottene Dabei. Aber mir das mal aus nächster Nähe anschauen wie so ein Knackarsch immer dunkler wird und irgendwann an seinem Limit schön am Glühen ist. In dem Moment muss es geil sein den Arsch zu ficken. Da ist er besonders eng.

Das Klatschen Beginnt

Es war echt sehr ungewohnt zu sehen wie das hier abläuft. Es gab einen festen Dresscode, an den sich alle zu halten haben, sonst kam man nicht rein. Egal ob Mann oder Frau. Das gefiel mir schon mal besonders gut. Bevor gespielt wurde ist man herumgelaufen, hat sich kennenlernen können. Da bin ich natürlich auch sofort mit einem gutaussehenden Kerl ins Gespräch gekommen. Der mich dann auch eingeladen hat bei seinen Freunden zu sitzen und sich das alles anzuschauen. Es war eine gemischte runde aber sogar die Frauen haben sich gefreut als sie gehört haben das ich Schwul bin. Ich wollte eigentlich nur, dass die Hintern versohlen Geschichten los gehen.

Und dann ging es auch langsam los im Club, überall hörte man das Klatschen. Stellenweise richtig laut und kurz darauf hörte man dann auch die Lustschreie der geschlagenen. Ich bin dann mit dem Jungen Mann, mit dem ich mich angefreundet habe eine Runde gegangen. Erstmal wollte ich mir das geschehen anschauen. Was ich wirklich interessant fand, War das es alles gab. Mann Versohlte Mann den Hintern, Frau dem Mann, Mann der Frau und Frau der Frau. Und stellenweise echt nicht ohne mehr als ich es persönlich haben wollte. Und Plötzlich legte sie der junge Mann über einen Bock und sagte zu mir

„Dann zeig man wie Rot du ihn bekommst. Wenn meiner Freunden es gefällt, was sie sieht, darfst du mir danach in den Arsch spritzen. Also auch hart rein Ficken.“

Natürlich war ich etwas überrascht da ich davon ausgegeben bin Das er Hetero ist und glücklich in seiner Beziehung. Aber das habe ich mir nicht zweimal sagen lassen. Immerhin lag da ja ein Prachtarsch vor mir der versohlt werden wollte und im Anschluss, wenn sein Arsch so richtig glüht ihn auch noch ficken dürfen, oh da wurde ich schon richtig rollig. Also holte ich aus und ließ die Hand schnallen. Es klatsche recht leise, denn ich habe abgebremst. Mir ist eingefallen das alle anderen hier die Hintern der anderen auch erst etwas aufgewärmt haben.

Hintern versohlen Geschichten live dabei

Also habe ich ihm erstmal rechts und links die Arschbacken aufgewärmt. Bis selbst mir die Handflächen warm geworden sind. Durch sein lustvolles stöhnen konnte ich klar hören er war bereit für härtere Schläge. Also holte ich aus und ließ direkt 2 Schläge sehr kraftvoll auf ihn nieder. Da war das Stöhnen auch schnell zu einem Schreien geworden. Aber sein Glied wurde immer praller. Ihm gefiel es wirklich den Hintern so richtig versohlt zu bekommen. Also nochmal dieses Mal aber zehn Schläge ohne pause pro Seite. Da merkte ich, dass er zu zappeln begann. Dann kam seine Freundin hinzu und meinte

„Gib ihm härter, er braucht eine Abreibung und danach fick ihn richtig schön hart ihn sein Arsch.“

Sie war sauer auf ihn, aber mir war es egal. Ich wollte ihn fragen, ob ich härter machen darf, da meinte, er nur, dass ich bloß tun soll, was seine Frau sagt, sonst bekommt er noch mehr ärger. Also gönnte ich mir den Spaß unverblümt und brachte seinen Arsch förmlichst zum Glühen bis er bettelte, dass er nicht mehr kann. Und ich muss zugeben mir taten auch bereits die Hände weh. Es ist gar nicht so leicht jemanden richtig fest den Hintern zu versohlen. Ich hab mich schon sehr auf den engen glühenden Arsch gefreut.

Also machte ich meinen prall und da freute sich seine Freundin noch ein Stück mehr, da ich mit 24 cm sehr groß bestückt bin. Sie wollte sogar, dass ich ihn brutal hart reinramme. Da schrie er noch einmal auf und er bettelte, dass ich endlich fertig werde. Ihm Tat mein Riesen Schwanz so richtig weh. Das Gestöhne mit dem betteln ist allerdings sehr erregend. Und ich konnte nicht aufhören bis ich ihm eine riesige Ladung in seinen Hetero Arsch gespritzt habe.

 

Wie wäre es denn jetzt noch mit Gays schlucken Sperma Geschichten?

Leave a Reply