Wenn die Schmetterlinge nicht mehr im Bauch umherfliegen und der Alltag Einzug gehalten hat, stellen sich viele Paare die Frage, ob sie sich auseinandergelebt haben. Spätestens dann, wenn man(n) sich „irgendwie komisch“ bzw. unglücklich fühlt, ist es an der Zeit, hellhörig zu werden. Es gibt jedoch noch andere Anzeichen als ein komisches Gefühl, die darauf hinweisen können, dass sich ein Paar auseinandergelebt hat.

Diese fünf Punkte können dabei helfen, herauszufinden, ob es an der Zeit ist, über eine bestehende Beziehung nachzudenken. Selbstverständlich ersetzt er jedoch kein persönliches Gespräch und keine Paarberatung! Wer sich auf der Suche nach Denkanstößen befindet, ist hier richtig. Alles andere muss beziehungsintern geklärt werden.

5 Anzeichen für eine auseinandergelebte Beziehung

Anzeichen Nr. 1: Hin und wieder fällt es schwer, die Anwesenheit des Anderen zu ertragen

Am Anfang der Beziehung können es viele kaum erwarten, sich wiederzusehen. Hat sich die Sehnsucht, Zeit mit dem Anderen zu verbringen, verflüchtigt? Klar: Die erste Phase der Liebe und der Leidenschaft kann abebben. Genau das ist vollkommen normal. Es ist jedoch ein großer Unterschied, ob es die Partner genießen, hin und wieder auch Zeit allein zu verbringen oder ob die Anwesenheit des Anderen traurig, wütend usw. macht.

Anzeichen Nr. 2: Andauernde Streits

Streit kommt in jeder gesunden Beziehung vor und ist auch wichtig, da in dieser Form oft Bedürfnisse angesprochen werden, die den jeweiligen Charakteren am Herzen liegen. Wer sich danach wieder aufrafft und zueinanderfindet, führt eine Beziehung auf Augenhöhe.

Regelmäßiger Streit hingegen stresst nur unnötig und sorgt dafür, dass die Laune schon oft früh am Morgen im Keller ist. Hält dieser Zustand über einen längeren Zeitraum hinweg an, kann dies nicht nur oberflächlich belasten, sondern auch schwerwiegende psychische Folgen haben. Wenn Worte fallen, die verletzend sind, brennen diese sich manchmal tief in die Seele ein.

Anzeichen Nr. 3: Zukunftsplanungen ohne den Anderen

Wer über seine Zukunft nachdenkt und den (noch?) Partner nicht berücksichtigt, sollte ebenfalls hellhörig werden? Wenn die Bedürfnisse, wie eine berufliche Weiterentwicklung oder ein Umzug in eine neue Stadt kompromisslos über der Beziehung stehen, ergibt sich schon von selbst eine Art „Ranking“. Vielleicht wird es tatsächlich Zeit, die Pläne in die Tat umzusetzen und einen Neubeginn zu starten?

Anzeichen Nr. 4: Wenig bis gar kein Sex

Achtung! Dieses Anzeichen allein ist noch lange kein Grund dafür, dass ihr euch auseinandergelebt habt! Es sollte jedoch der Vollständigkeit halber aufgeführt werden.

Es gibt viele unterschiedliche Gründe, die dafür sorgen können, dass es Bett nicht mehr so gut wie vielleicht zu Beginn der Beziehung funktioniert. Vor allem in Kombination mit anderen Anzeichen kann eine anhaltende zölibatäre Phase ein Indiz dafür sein, dass die Partner innerlich schon miteinander abgeschlossen haben. Dies gilt vor allem dann, wenn einer den anderen nicht mehr attraktiv und anziehend findet.

Anzeichen Nr. 5: Kein gegenseitiger Respekt mehr vorhanden

Wer miteinander in einer Beziehung lebt, sollte immer offen (und respektvoll) seine Meinung sagen können. Fallen nur noch verletzende Worte, mit wenig oder ohne Inhalt, gilt dies als Zeichen dafür, dass zwei Menschen sich auseinandergelebt haben. Ohne Respekt dem Anderen gegenüber kann eine Beziehung einfach nicht funktionieren.

Die gute Nachricht zum Schluss…

Nur, weil etwas dunklere Wolken am Himmel aufziehen, bedeutet dies noch lange nicht, dass eine Beziehung in die Brüche gegangen ist. Viele Probleme lassen sich nach wie vor mit dem einfachsten Mittel lösen: Kommunikation.
Wer die oben aufgeführten Anzeichen zumindest nicht ignoriert, sondern stattdessen aufmerksam bleibt und – falls möglich – früh gegensteuert, kann oft Schlimmeres verhindern.

 

Schon gewusst, dass ein Neuer US-Botschafter in der Schweiz aktiv ist.

One response to “5 Anzeichen für eine auseinandergelebte Beziehung”

Leave a Reply