Hallo, Dr. Randy! Wie finde ich Anschluss in einem Gay Kino? (Tim, 32 Jahre)

Ich gehöre zu den (wahrscheinlich wenigen) Männern, die es tatsächlich schaffen, ein Gay Kino zu verlassen, ohne Sex zu haben. Es ist nicht so, dass ich keine Lust hätte, aber irgendwie kann ich nur dabei zusehen, wie einer nach dem anderen abgeschleppt wird. Ich gehe immer leer aus und frage mich langsam ernsthaft, was ich falsch mache. Ich habe schon gar keine Lust mehr, auszugehen.

Thx Tim

Wie finde ich Anschluss in einem Gay Kino

Hallo Tim,

grundsätzlich sei gesagt, dass nicht jede Flirt- oder Sextour von Erfolg gekrönt sein muss. Auch der leidenschaftlichste Liebhaber ist irgendwann schon einmal unbefriedigt nach Hause gegangen. Kann es vielleicht sein, dass Du dem „Projekt Gay Kino“ zu verkrampft gegenüberstehst. Frei nach dem Motto „Ich bin jetzt hier und MUSS jetzt Sex haben!“ kann es sein, dass Du Dich selbst einschränkst und so – natürlich – auch der Spaß an der Sache verloren geht.

Viele Männer begehen den Fehler, dass sie mit Sex Kinos Gang Bangs, Sex ohne langes Nachfragen und Orgien verbinden. Und klar: den allermeisten geht es natürlich nicht darum, in einem Sex Kino eine langjährige Beziehung zu starten. Es wäre aber auch falsch, davon auszugehen, dass Dir die Typen hier „zufliegen“ würden.

Die gute Nachricht ist, dass ich glaube, dass sich Dein Problem schnell lösen lässt, wenn Du versuchst, Deinem nächsten Besuch im Gay Kino etwas entspannter gegenüberzutreten. Leider lässt sich aus Deinem Schreiben nicht erkennen, wie Du bisher vorgehst. Sprichst Du die Männer, die Dir gefallen, an? Oder wartest Du darauf, bis sie zu Dir kommen?

AUCH INTERESSANT:
Er sagt nie, dass er mich liebt

Generell solltest Du immer im Hinterkopf behalten, dass auch an einem klassischen Sex Ort, wie eben einem Sex Kino, ein Mix aus dem berühmten Bauchgefühl, Blickkontakt und ein wenig Glück braucht, um letztendlich erfolgreich zu sein.

Eine „Grundregel“, die in diesem Zusammenhang eine besonders wichtige Rolle spielt: Nimm‘ Dir – sofern dies möglich ist – Zeit. Klar, kann es sehr erregend sein, „auf einen Sprung“ ins Sex Kino zu hüpfen, befriedigt zu werden und dann wieder nach Hause zu fahren. Hierbei handelt es sich jedoch auch um eine Art von „Stress“ (= „Ich MUSS jetzt schnell Sex haben!“), die Du nach Deinen letzten Erfahrungen vermeiden solltest.

Stattdessen ist es sinnvoll, ganz ohne Erwartungen ins Kino zu gehen, sich umzuschauen und Blickkontakt zu den Typen aufzubauen, denen es vielleicht ähnlich geht wie Dir. Solltest Du Probleme mit der „1:1 Situation“ haben, kannst Du die Kinos auch zu den späteren Abendstunden und am Wochenende aufsuchen. Hier ist meist ohnehin mehr los… Und wenn dann bereits mehrere Männer miteinander zugange sind, fällt es vielen leichter – so pragmatisch es klingen mag – leichter, „einzusteigen“.

Eine weitere Möglichkeit, die Dir dabei helfen kann, die berühmte „erste Hürde“ zu brechen: Du kannst Dich via Chat zu einem Sex Date in einem Gay Kino in Deiner Nähe verabreden. Vielen Männern fällt es leichter, über ihre Erwartungen und Vorlieben zu schreiben. Der Rest ergibt sich vor Ort dann oft von ganz allein. Ein „netter Nebeneffekt“: wenn Du schon im Vorfeld weißt, dass Du eben nicht warten oder nach einem passenden Partner suchen musst, kannst Du Dich – so würde ich vermuten – noch mehr auf Deine bevorstehenden Erlebnisse vor der Leinwand oder in einer der Kabinen freuen.

AUCH INTERESSANT:
Ist mein Vater Schwul?

Zusammengefasst: Lass Dich von Deinen Erfahrungen im Gay Kino nicht entmutigen. Es lag ganz sicher nicht an Deiner Person, sondern vielleicht lediglich an einer zu hohen Erwartungshaltung. Wenn Du bei Deinen nächsten Besuchen im Sex Kino entspannter bist und tatsächlich versuchst, alles auf Dich zukommen zu lassen, wirst Du ganz sicher anders berichten können.

Dein Dr. Randy

 

Ich weiß es genau, ich merke es! Er hatte einen Seitensprung!

Leave a Reply