Hallo Dr. Randy, sind Poppers Legal? (Michi, 27 Jahre)

Schon seit Längerem geht mir mein Partner auf die Nerven, weil er „doch so gerne“ mal Poppers ausprobieren möchte. Ich habe bei meinem ehemaligen Gay Cruising Abenteuern auch immer wieder davon gehört. Die meisten Typen, mit denen ich gesprochen hatte, waren hellauf begeistert von den Dingern. Manche haben sogar gesagt, sie hätten dank Poppers den Sex ihres Lebens gehabt.

Ich bin hier ehrlich gesagt aber ein wenig skeptisch. Unter anderem auch deswegen, weil man ja doch immer wieder hört, das Zeug wäre illegal und vielleicht sogar gesundheitsschädlich. So geil ich Sex auch finde… Ich hätte keine Lust, eine Gesundheit zu riskieren.

Daher habe ich eigentlich zwei Fragen: 1. Ist es erlaubt, Poppers zu nehmen und 2. Können die Dinger gefährlich werden?

Ich möchte auf keinen Fall derjenige sein, der „sich nicht traut“. Gleichzeitig bringt es natürlich auch nichts, wenn ich Angst habe, zum Beispiel während des Sex‘ umzukippen.
Ich würde mich über eine Antwort freuen!
LG, Dein Michi

Sind Poppers erlaubt

Hey Michi!

Vielen lieben Dank für Deine Mail. Der Vollständigkeit halber sei an dieser Stelle zunächst erwähnt, dass es nicht nur eine Art von Poppers gibt. Stattdessen hast Du hier – wie Du nach Deiner Recherche schon bemerkt haben dürftest – die Wahl zwischen den unterschiedlichsten Produkten. Viele Poppers werden in der heutigen Zeit über die einschlägigen Online Shops angeboten.

Unabhängig davon, für welche Art von Poppers Du Dich entscheiden würdest, haben sie alle eines gemeinsam: Sie dienen dazu, die Gefäße zu erweitern und riechen ein wenig „streng“ nach Chloroform. Vielleicht hast Du Dich in der Vergangenheit auch schon gefragt, was an dieser besagten „gefäßerweiternden Wirkung“ beim Sex so toll sein soll… Oder warum so viele Männer, die einmal an Poppers gerochen haben, nicht mehr von ihnen ablassen wollen.

Etliche Männer berichten davon, dass sie unter Poppers eine intensivere Standfestigkeit, aber auch ein geringeres Schmerzempfinden hätten. So ist es vielen möglich, den Analsex noch etwas mehr zu genießen, wenn der Partner zum Beispiel „gut bestückt“ ist oder wenn es darum geht, neue Praktiken auszutesten. Die bereits erwähnte Standfestigkeit solltest Du jedoch nicht überbewerten. In der Regel verfliegt die Wirkung schnell.

Der sogenannte „Rush“ erstreckt sich in der Regel auf eine Zeitspanne von maximal zehn Minuten. Danach ist meist auch schon wieder „alles beim Alten“. Viele Nutzer von Poppers wissen jedoch genau das zu schätzen und empfinden es auch als klaren Vorteil, dass die Poppers in den allermeisten Fällen keine Halluzinationen hervorrufen und man eben „gut darauf“, aber bei sich ist.

Die Gesetzeslage rund um Poppers ist hier noch ein wenig „unübersichtlich“ und sicherlich auch der Grund dafür, weshalb hier auch innerhalb der Community immer wieder heiß diskutiert wird.

Fest steht: Sowohl in Deutschland als auch in Österreich und in der Schweiz ist es legal, Poppers zu besitzen, da sie keinen Vorschriften, die mit Hinblick auf betäubungsmittelrechtliche Aspekte gelten, unterliegen. Aber: Wer Poppers kauft, verkauft bzw. mit ihnen handelt und hierfür keine Erlaubnis hat, handelt illegal. (Achtung! Wenn Du Poppers im Urlaub kaufen oder nutzen möchtest, ist es natürlich wichtig, dass Du Dich mit Hinblick auf die Bestimmungen im jeweiligen Zielland erkundigst.)

Sicherlich hast Du in Regalen von Sexshops schon die ein oder anderen Poppers gesehen. Sollte dem so sein, kannst Du Dir eigentlich sicher sein, dass diese illegal verkauft werden. Einige Online Shops suchen sich hier immer wieder eine Art „Schlupfloch“, indem sie nicht angeben, dass die Poppers für eine intensivere Wirkung beim Sex, sondern zum Beispiel als Raumduft verwendet werden können.

Doch nun zu Deiner anderen Frage: Können Poppers gefährlich werden? Grundsätzlich gilt, dass Du die Wirkung von Poppers nicht unterschätzen solltest. Klassische Nebenwirkungen sind Rötungen der Haut, Kopfschmerzen und Schwindelgefühl. Manche Poppers Konsumenten klagen unter anderem auch über Herzrasen, Übelkeit und Erbrechen. Dass Du Poppers nur nach Beschreibung konsumieren solltest, dürfte klar sein. Das bedeutet: Poppers werden geschnüffelt und auf keinen Fall getrunken o. ä.! Ansonsten besteht Lebensgefahr. Wie Dein Körper jedoch auf die Inhaltsstoffe reagiert, ist immer sehr individuell.

Vor allem dann, wenn Du unter Blutdruckstörungen leidest, solltest Du vor dem Konsum vom Poppers unbedingt einen Arzt fragen. Ansonsten kann es sein, dass Dein Blutdruck entweder zu hochsteigt oder vergleichsweise schnell in den Keller sackt. Im Rahmen von wissenschaftlichen Studien wurde unter anderem auch festgestellt, dass das Immunsystem unter dem Konsum von Poppers leiden kann.

Du hast leider nicht geschrieben, ob Dein Partner und Du monogam leben. Denn: Poppers können Dein seriöses Urteilsvermögen beeinflussen. Das bedeutet: Wenn Du ansonsten ausschließlich Safer Sex praktizierst, kann es sein, dass Du unter Poppers Sex OHNE Gummi gegenüber deutlich aufgeschlossener wirst.

Solltest Du Dir allerdings eine Antwort nach dem Motto „Poppers kannst Du ohne Bedenken nutzen!“ erhofft haben, muss ich Dich nur leider enttäuschen. Denn: Abgesehen von der Rechtslage, die sich hier in einer Art „Grauzone“ bewegt, ist es wichtig, immer wieder zu betonen, dass jeder Poppers Interessent sich selbst überlegen sollte, ob er das Risiko eingehen möchte. Im Zweifel hilft – auch wenn es ein wenig spießig klingen mag – der behandelnde Hausarzt weiter.

Problematisch wird das Ganze in jedem Fall, wenn Du Dir nicht mehr vorstellen kannst, komplett ohne Poppers Sex zu haben. Die Substanzen können süchtig machen. Spätestens dann ist es an der Zeit, die Reißleine zu ziehen und sich professionelle Hilfe zu suchen.

Liebe Grüße dein Dr. Randy

 

Fragst Du Dich auch immer, wie Du reagieren solltest, wenn er Dir gesteht, dass er einen Seitensprung hatte?

Leave a Reply