Nicolas Puschmann nimmt langsam die Favoritenrolle bei „Let’s Dance“ ein

Nicolas Puschmann zählt als Favorit bei „Let’s Dance“
Nicolas Puschmann ist der erste Mann, der – zumindest in der deutschen Version von Let’s Dance – mit einem Mann tanzt.

Nachdem Kerstin Ott mit einer Profitänzerin um den Sieg gekämpft hatte, versucht nun der Ex-Price Charming sein Glück. Im Gegensatz zu Kerstin, die in ihrer Staffel unter dem Druck und der Herausforderung rund um den Tanzwettbewerb litt, scheint Puschmann seine Auftritte allerdings zu lieben.

Sein letzter Coup? 30 Punkt für den Contemporary, der sogar viele zu Tränen rührte.

Wohlverdiente Höchstpunktzahl – Nicolas Puschmann gibt alles

Nicolas passt wunderbar zum Gesamtkonzept der Sendung. Dass zwischenzeitlich gemunkelt wurde, sein Freund Lars sei eifersüchtig auf den Profitänzer an seiner Seite, schien an dem (nun wieder) glücklichen Pärchen abzuprallen.

Hinzu kommt: Manchmal hat es den Eindruck, Puschmann sei sich über sein Können selbst nicht wirklich bewusst. Im Interview mit RTL war er sichtlich überrascht davon, für seine Hammer-Performance die Höchstpunktzahl abgestaubt zu haben.

Spätestens jetzt war klar: Die Konkurrenz muss bzw. sollte sich warm anziehen.

Ein wichtiges Statement für die Community in der Prime Time

Nicolas Puschmann steht aktuell für die Promis, die sich immer wieder dafür einsetzen, dass Homosexualität endlich als „normal“ angesehen wird. In zahlreichen Instagram Postings wies er bereits auf die Notwendigkeit von mehr Toleranz hin.

Dass er nun in der Prime Time mit einem Mann tanzen kann, unterstreicht sein Engagement für die Community… Und wirkt zudem extrem authentisch.

Hinzu kommt: anders als damals bei Kerstin Ott betonen die Moderatoren und Jury Mitglieder nicht unermüdlich, wie toll es sei, dass sein Tanzpartner männlich ist. Das Ganze wird von Folge zu Folge selbstverständlicher.
Nicolas Puschmann zählt als Favorit bei „Let’s Dance“

Gewinnt Nicolas Puschmann Let’s Dance?

Ob Nicolas‘ Leistungen dann schlussendlich auch für den Sieg in der Tanzshow ausreichen werden, bleibt abzuwarten. Denn: fest steht auch, dass die Konkurrenz nicht schläft. Im Gegenteil! Sie ist furchtbar stark!

Egal, ob mit Sympathiefaktor (Mickie Krause) oder im etwas höheren Alter (Jan Hofer): in diesem Jahr haben nahezu alle Kandidaten etwas Unverwechselbares und einen großes Siegeswillen.

Zu Nicolas‘ stärksten Konkurrenten beim Kampf um den Titel dürfte allerdings Fußballer Rúrik werden. Nach jeder Show wird er von seinen (vorwiegend weiblichen) Anhängern in den Sozialen Netzwerken gefeiert.

Mit Hinblick auf die Tatsache, dass die Show jedoch auch in der LGBTQ Szene sehr beliebt ist und da Puschmann zu einer Art „Vorzeigekandidat“ geworden ist, könnte es jedoch knapp werden.

Egal, wie Let’s Dance ausgeht: Nicolas‘ privates Glück ist perfekt

Nicolas Puschmann zählt als Favorit bei „Let’s Dance“
Der Ex-Prince Charming und sein Lars scheinen allen Hetero Bachelor Paaren aktuell zu zeigen, wie eine Beziehung nach einer Dating Show funktionieren kann. Nachdem die beiden sich getrennt hatten, scheinen sie aktuell glücklicher denn je zu sein.

Egal, ob gemeinsame Postings oder eine öffentliche Liebesbekundung in der Prime Time: Die beiden ergänzen sich auf beeindruckende Weise und haben es geschafft, trotz Aufmerksamkeit der Medien immer wieder zueinander zu finden.

Daher dürfte Nicolas sich sicher sein, dass – egal, wie Let’s Dance auch ausgehen mag – er in seinem Lars einen vertrauensvollen „Background“ gefunden hat.

Hinzu kommt, dass zumindest Nicolas verschiedenen TV-Formaten offen gegenüberzustehen scheint. Daher ist die Wahrscheinlichkeit, dass er seinen Fans auch nach Let’s Dance medial erhalten bleiben wird, hoch.

 

Habt ihr euch auch schon immer gefragt wie das mit der Homosexualität im Römischen Reich ablief?

Leave a Reply