Hilfe Dr. Randy! Mein Freund hat mich Betrogen, was soll ich machen? (Hans, 61 Jahre)

Mein Freund hat mir kürzlich gebeichtet, dass er mich betrogen hat. Angeblich war er betrunken und kann sich auch nur schwer an alles erinnern. Angeblich.

Ich bin nun hin- und hergerissen. Eigentlich war Fremdgehen für mich immer ein No Go. Ich habe immer gesagt, wenn mich jemand betrügt, verlasse ich ihn umgehend. Wir sind aber schon seit drei Jahren zusammen und natürlich fragt man sich dann, ob man nicht doch verzeihen sollte. Immerhin hatten wir auch viele glückliche Zeiten. Kannst du mir einen Tipp geben?

Liebe Grüße, Hans

Er hat mich betrogen

Lieber Hans,

lass uns zunächst über die Ist-Situation sprechen: dein Freund hat dich betrogen, sich (ganz sicher) ein Herz gefasst und dir alles gebeichtet. Ich bin mir sicher, dass es sich hierbei um einen Schritt handelte, der ihm nicht leichtgefallen ist. Dieser Aspekt spricht zunächst für eure Beziehung. Alternativ hätte er seinen Fehltritt auch auf sich beruhen lassen können. Wahrscheinlich hättest du es so nie herausgefunden. Vielleicht aber doch? Man weiß es nicht. Fest steht: Dein Freund hat sich dir geöffnet.

Was folgte, war ein Mix aus Enttäuschung und Verletzung. Und das ist absolut normal. Immerhin wurde – wenn auch im Alkohol – dein Vertrauen missbraucht. Dass es nun Zeit braucht, um das Ganze zu verarbeiten, ist klar.

Die Frage ist nun vielmehr, was du mit dieser neuen Situation machst. Selbstverständlich kann ich dir nicht sagen, was die Zukunft bringt oder dir gar den Ratschlag „Gebt euch noch eine Chance!“ oder „Verlass‘ ihn!“ geben. Das liegt nicht in meiner Macht.

Ich kann dir allerdings sagen, dass es durchaus viele Paare gibt, die im Nachhinein froh darüber waren bzw. sind, sich eine zweite Chance gegeben zu haben. Immerhin scheint es deinem Freund wichtig zu sein, eure Beziehung zu retten. Wahrscheinlich hasst er sich selbst dafür, dass er eure Liebe riskiert hat.

Aus meiner Position heraus kann ich dir nur raten, auf dein Bauchgefühl zu hören. Hast du den Eindruck, dass er es ehrlich mit dir meint? Gerade dann, wenn es sich hierbei um den ersten Ausrutscher handelt (so wie ich deine Mail lese, hat er dich vorher noch nicht betrogen?!), ist die Wahrscheinlichkeit, dass er gerade tatsächlich ehrlich um dich kämpft, sehr hoch.

Daher: vertraue auf dein Gefühl. Aber: wenn du euch noch eine Chance gibst, musst du unbedingt auch ehrlich zu dir selbst sein. Kannst du ihm wirklich verzeihen, ohne beim nächsten Streit wieder auf seinem Fehltritt herumreiten zu müssen? Zu verzeihen bedeutet, nicht zu vergessen, aber auch,  ihm sein Fremdgehen nicht bei nächster Gelegenheit wieder vorzuhalten.

Gleichzeitig solltest du jedoch auch im Hinterkopf behalten, dass deine Gutmütigkeit in diesem Zusammenhang nicht ausgenutzt werden darf. Hat dein Freund auch in Zukunft Probleme damit, treu zu sein, gilt es natürlich, die Situation neu zu bewerten.

Sind diese Voraussetzungen erfüllt, kann es tatsächlich sinnvoll sein, auch eine derart angeknackste Beziehung nicht zu beenden – selbstverständlich immer unter der Voraussetzung, dass du nicht allzu sehr leidest und dich die Zweifel an seiner Ehrlichkeit nicht zermürben. Höre in dich hinein und frage dich, was dir guttut.

Ich wünsche euch alles Gute!

Liebe Grüße,
Dr. Randy

Leave a Reply