Dating während und nach Corona

Vorweg: welche Regeln beim Daten beachtet werden sollten, ist natürlich immer von der aktuellen Situation im eigenen Bundesland abhängig. Fest steht jedoch auch, dass Singles, die Lust darauf haben, jemanden kennenzulernen, über mehr Möglichkeiten verfügen, als oft angenommen.

Wer keine Lust auf rein digitale Dates hat, kann oft mit ein wenig Umsicht und den passenden Ideen dafür sorgen, dass ein Treffen in vielen Fällen coronakonform über die Bühne gehen kann.

Tipp Nr. 1: Treffen an der frischen Luft

Aktuellen Ergebnissen zufolge ist das Ansteckungsrisiko draußen geringer als in den Innenräumen. Wie wäre es also damit, mit dem Schwarm in spe einfach ein wenig spazieren zu gehen?

Hierbei handelt es sich vielleicht um eine traditionelle, aber keineswegs um eine langweilige Beschäftigung. „Ganz nebenbei“ kann beim Spazierengehen oft auch Gesprächspausen vorgebeugt werden, da die Situation im Allgemeinen oft entspannter ist, als zum Beispiel im Restaurant.

Tipp Nr. 2: Zusammen Sport treiben

Wer, beispielsweise in einem gemeinsamen Chat, schon herausgefunden hat, dass er sich für dieselben Hobbys wie der Datepartner begeistern kann, kann selbstverständlich auch direkt in die Vollen gehen und zum Beispiel nach einem gemeinsamen Tennismatch fragen.

Auch gemeinsame Radtouren und ähnliches können dabei helfen, das Eis zu brechen. Langweilig wird es hier ganz sicher nicht.

Tipp Nr. 3: Picknicken – für echte Romantiker

Essen an der frischen Luft muss nicht nur mit klassischer Campingatmosphäre verbunden werden, sondern kann – bei einer entsprechenden Vorbereitung – eine romantische Note mit sich bringen.

Auf einer Decke mit ausreichend Proviant fällt es nicht schwer, mehrere Stunden zu verleben und dem Gegenüber – je nach Sympathie – tief in die Augen zu schauen.

Tipp Nr. 4: Optimistisch und offen bleiben

Die Corona Pandemie kann unter anderem gerade Singles vor große Herausforderungen stellen. Es gibt jedoch sicherlich wenig, was abtörnender ist, als ein Gesprächspartner, der sich kontinuierlich über seinen Unmut zur aktuellen Situation auslässt.

Weitaus zielführender ist es sicherlich, sich gemeinsam Gedanken darüber zu machen, wie der Tag am besten gestaltet werden könnte und welche Optionen zur Verfügung stehen. Sind es nicht oft die berühmten „gemeinsamen ersten Male“, die verbinden? Wie wäre es zum Beispiel mit einem Kino- oder einem Konzertbesuch? Gerade dann, wenn beide während der Pandemie diese Locations noch nicht besucht haben, gilt es, sich gegebenenfalls neu zu orientieren. Und genau das kann letztendlich unglaublich viel Spaß machen!

Tipp Nr. 5: „Brisante Themen“ aussparen

Es gibt sicherlich wenige Themen, die die Menschen aktuell mehr spalten, als Fragen wie „Sind die aktuellen Maßnahmen gerechtfertigt?“ oder „Sollte man sich impfen lassen?“.

Wer gerade beim ersten Date keine Lust auf derartige Grundsatzdiskussionen hat, sollte hier sehr vorsichtig sein. Ansonsten könnte es sein, dass die Stimmung schnell dahin ist. Ähnliches gilt übrigens auch mit Hinblick auf Unterhaltungen rund um Ernährung, Religion, Politik, usw.

Fazit

Auch und gerade zu Corona Zeiten ist es selbstverständlich durchaus möglich, die „Liebe des Lebens“ (oder einen One Night Stand) kennenzulernen. Vor allem der psychologische Faktor spielt in diesem Zusammenhang eine wichtige Rolle. Wer mit der aktuellen Situation unzufrieden ist, sollte versuchen, einer etwaigen Frustration, zum Beispiel durch Sport, Wellness und Co., entgegenzuwirken.

Denn: eine überdurchschnittlich hohe Unzufriedenheit belastet nicht nur die Seele, sondern wirkt schnell unattraktiv. Wer es hier schafft, auch in der aktuellen Situation ein wenig Optimismus auszustrahlen, zeigt seinem Gesprächspartner unter anderem auf, dass er in ihm möglicherweise auch in anderen Situationen eine starke Schulter zum Anlehnen finden würde.

Botschaften dieser Art werden oft unterschwellig wahrgenommen, können jedoch durchaus zu einem Date beitragen, das rückblickend (oder bereits währenddessen) als „perfekt“ empfunden wird.

 

Übrigens,diese Olympia Kandidaten sind queer.

2 responses to “Dating während und nach Corona”

    1. Ich bin sehr traurig das ich meinen Freund nicht treffen kann wegen der Pandemie und der damit verbundenen Einschränkungen.ich freu mich wirklich sehr drauf wenn das hier alles vorbei ist und wir uns endlich treffen können.weil irgendwie kriegt man langsam Frust weil das sich mit der Pandemie in die Länge zieht.

      0
      0
      Reply

Leave a Reply