Hallo Dr. Randy, Was ist das für ein krankes Spiel? (Luke, 18 Jahre)

ich habe vor circa drei Monaten einen Typen kennengelernt. Meiner Meinung nach haben wir uns ab dem ersten Tag wunderbar verstanden. Wir haben bald angefangen, regelmäßig zu telefonieren und uns morgens und abends zu schreiben.

Seit einer Woche herrscht von seiner Seite aus jedoch Funkstille. Von sich aus schreibt er überhaupt nicht mehr. Schreibe ich, kann ich froh sein, wenn ich Stunden später eine Antwort bekomme.

Gestern habe ich es nicht mehr ausgehalten und ihn darauf angesprochen. Er sagt, er wüsste nicht, was ich meine und „alles wäre wie vorher“. Das ist es aber nicht. Ich bilde mir das doch nicht ein. Kann es sein, dass er sich so verhält, weil er möchte, dass ich die Beziehung beende? Hat er keine Lust mehr? Falls doch: was soll das?

Liebe Grüße, Luke

Wieso tut er mir das an

Lieber Luke,

schwierige Situation. Genaugenommen handelt es sich, wie du schreibst, noch nicht einmal um klassisches Ghosting, da er sich – wenn auch auf Zuruf – bei dir zu melden scheint. Doch du hast recht: Menschen, denen es wichtig ist, unter anderem mit regelmäßigen Telefonaten und Nachrichten, wertgeschätzt zu werden, fühlen sich in solchen Situationen schnell verunsichert.

Es spricht jedoch einiges dafür, dass du dir möglicherweise nicht allzu große Sorgen machen musst. Viele Menschen – übrigens auch viele Heteros – ziehen sich nicht einer anfänglichen Phase zurück, um sich über ihre eigenen Gefühle klar zu werden. Sie stellen sich dann unter anderem oft die Frage, wie ernst die Beziehung werden könnte und wo sie stehen.

Es kann also durchaus sein, dass sich dein Freund nun zurückzieht, um sich ein wenig eingehender mit euch und euren Chancen auf eine gemeinsame Zukunft zu befassen. Das Schlimmste, was du nun tun könntest, wäre, diesen Rückzug (auch wenn er nicht explizit angekündigt wurde) nicht zu akzeptieren und ihn mit Nachrichten zu bombardieren.

Falls ihr ein gutes Verhältnis zueinander hattet, ist die Wahrscheinlichkeit, dass er sich in ein paar Tagen meldet, als sei nichts gewesen, durchaus gegeben.

Da du ihn direkt auf die veränderte Situation angesprochen hast, gehe ich davon aus, dass du in dieser Beziehung ein Mensch bist, der sein Herz auf der Zunge trägt?! Genau das kannst du jedoch nicht von jedem erwarten. Vielleicht hat sich dein Schatz nicht getraut, um ein wenig mehr Privatsphäre zu bitten, weil er dich nicht verletzen wollte? Fest steht: hätte er dich beispielsweise verlassen wollen, hätte er auf dein Nachfragen hin die „perfekte Gelegenheit“ dazu gehabt. Er hat sie aber nicht ergriffen. Das bedeutet, dass er wahrscheinlich eine Zukunft für euch beide sieht.

Du merkst aber schon: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, weshalb dein Freund so reagieren KÖNNTE. Es bringt jedoch nichts, sich im Gedankenlesen zu versuchen. Du brauchst nun ein wenig Geduld und Verständnis – und Ablenkung. So wird die Zeit bis zum nächsten Wiedersehen sicherlich nicht zu lang.

Um dich zu beruhigen, kannst du dir immer wieder in Erinnerung rufen, dass nun dein Partner am Zug ist. Du hast ihm zu verstehen gegeben, dass dir aufgefallen ist, dass sich die Dinge verändert haben. Gib ihm Zeit, um sich mit der tiefergehenden Beziehung zu arrangieren. Meist zeigt sich im Nachhinein, dass eine Partnerschaft nach einer solchen Selbstfindungsphase noch intensiver werden kann.

Alles Gute für dich/ euch!
Liebe Grüße Dr. Randy

Leave a Reply