Die Po Versohlen Geschichten für Liebhaber

Po Versohlen Geschichten

Die Wohnung ist aufgeräumt, die Drinks sind vorbereitet und mein Spiel Gefährte kommt auch gleich vorbei. Ein süßer junger Twink der er mag, wenn ihm nach dem Sex nicht bloß die Rosette glüht, sondern auch noch die Arschbacken. Mit anderen Worten darf ich ihm während des Fickens immer schön kraftvoll den Hintern, versohlen. So Po versohlen Geschichten habe ich mit ihm schon an den verschiedensten Orten betrieben. Aber am besten und meisten Freude bereitet es dann doch einfach daheim.

Dort muss man sich nicht immer so zügeln und man kann wirklich dafür sorgen, dass man den Po so versohlt, dass er in den verschiedensten Farben leuchtet. Nicht bloß rot, sondern auch lila, blau und grün. Auch das ist echt immer eine Freude, den kleinen Jungspund auf allen vieren vor mir zu haben. Das Beste ist ja, wir haben uns auf einer Party kennengelernt, wo ich mir dachte, dass ich als alter Hase auf keinen Fall einen Twink aufreißen werde. Aber er war von der Erfahrung eines Mannes so fasziniert, dass er gar kein Interesse an Gleichaltrigen hat.

Glück für mich und es hat sich sogar eine Langfristige Affäre daraus entwickelt. Am Anfang haben wir uns natürlich nur angetastet, worauf der andere so steht. Ich erinnere mich noch an den ersten Sex mit ihm. Er war so süß schüchtern und hat sich kaum getraut mich zu fragen, dass er es härter haben will. Aber als er mir dann zum ersten Mal einen geblasen hat und als ihm die Augen tränten, weil er es so tief und hart machte, merkte ich immer mehr, dass er nach sowas Hartem gierte. Denn seine Augen funkelten förmlichste dabei als er an seine Grenzen kam.

Das Knallen der flachen Hand

Also habe ich ihn irgendwann einfach mal gefragt, wie hart er es denn schon hatte. Da kam dann das überraschendste. Er hatte mit mir sein erstes Mal allerdings bei der Selbstbefriedigung hat er so sagte er sich immer selber bestraft. Was dazu führte, dass er den Schmerz erregend fand. Also habe ich ihm vorgeschlagen, dass ich es langsam mit ihm steigern werde und er soll sagen, was ihm wirklich gefällt. Und meine Güte konnte ich weit gehen. Der erste Klaps auf seinen Arsch als ich in ihm drin war löste noch nicht einmal, ein Lustvolles stöhnen bei ihm aus. Also schlug ich immer etwas fester.

Bis es irgendwann so richtig knallte, da zog sich dann auch seine Rosette zum ersten Mal durch den Schmerz etwas mehr zusammen. Das wiederum war sehr geil für mich. Also wusste ich, er will so richtige, Po versohlen Geschichten haben. Die habe ich ihn dann auch geboten. Immer wieder habe ich die Kraft der Schläge erhöht. Es knallte auch immer lauter auf der feinen und weichen Haut von meinem Twink. Auch der Hintern wurde immer dunkler und wärmer. Er fing sogar an, lustvoll vor Schmerz zu stöhnen, bettelte aber noch nach mehr. Erst wusste ich nicht, ob ich ihm das wirklich antun wollte, aber er bettelte ja nach mehr.

Da konnte ich doch nicht widerstehen. Also versohlte ich ihm auch den Hintern ohne, dass ich in ihm drin steckte, ich legte ihn ganz klassisch über meine Knie und legte los. Solange und fest, bis er zum ersten Mal nach Gnade schrie. Die gewährte ich ihm dann vorerst auch, allerdings nutze ich die Gelegenheit seine jetzt richtig enge Rosette zu ficken und jedes Mal, wenn seine Erregung zu groß wurde knallte es wieder auf seinen bereits empfindlichen Po. Das war dann genau an seinem Limit und er bekam ein Leuchten in den Augen, dass ich wusste, ja genau das sucht und möchte er spüren. Auch, wenn es für mich doch erst mal etwas merkwürdig war, genoss ich seine enge Rosette sehr.

Versauter twink und Po versohlen Geschichten

Und genau dieser Twink kommt heute Nacht zu mir. Allerdings haben wir seine Schmerzgrenzen was seinen geilen Arsch betrifft bereits um einiges ausgeweitet. Mittlerweile kann ich sogar das eine oder andere Schlaginstrument nutzen, um ihm seinen Po zu versohlen. Was das Ganze natürlich noch interessanter macht. Und um einiges anstrengende für mich. Gerten, Paddels und peitschen kann ich mittlerweile nutzen, um ihn so wund zu bekommen, dass wenn ich ihn dann endlich ficke nur noch fest zupacken muss, damit er so richtig eng wird.

Heute wollen wir mal einen Rohrstock ausprobieren. Davor habe ich glaube mehr Respekt als er. Damit kann man schon wirklich böse Striemen und Schmerzen zufügen. Ich weiß echt nicht, ob ich das kann, aber er ist einfach so eine geile versaute Sau, dass ich ihm nicht widerstehen kann. Also gebe ich ihm, was er möchte. Und ich kann mir ihn nehmen, wie ich es will. Nachdem die, Po versohlen Geschichten vorbei sind, heißt es nämlich verdammt geilen und harten Sex mit ihm zu haben. Und da hält er nicht nur den Arsch hin. Wenn er mal wirklich nicht mehr kann, dann bettelt er ihn mir Deep throaten zu dürfen.

Das beherrscht er auch enorm gut, muss man dazu sagen. Er ist einfach ein kleiner heißer unterwürfiger Twink der auf die dominanten Männer steht. Ich bin echt gespannt, wozu er mich noch bringen wird. Er hat aber auch immer irgendwelche neuen Ideen. Ich bin ja wirklich offen, aber was ihm so durch den Kopf geht ist wirklich speziell. Aber ich freue mich auf jede Erfahrung, die ich mit ihm machen werde. Wer weiß, was ich euch beim nächsten Mal so zu berichten habe.

 

Lust auf weitere spannende Bisex Geschichten?

Leave a Reply