Vor einigen Tagen kam es zu einem – durchaus ungewöhnlichen und dementsprechend spektakulären – Outing. Eine junge Frau, die ein Harry Styles Konzert in Milwaukee besuchte, hatte einen ganz besonderen Weg gefunden, sich der Welt (und allem voran ihrer Mutter) mitzuteilen.

Sie bat Sänger Harry Styles, die für viele Community Mitglieder ohnehin als eine Art Ikone gilt, ihr bei ihrem Outing zu helfen. Dieser ließ sich nicht lange bitten…

Outing bei einem Harry Styles Konzert

Musik, ein Coming Out und ganz viel Gefühl – was war passiert?

Das Harry Styles Konzert in Milwaukee war gerade in vollem Gange, als eine Frau ein Schild mit der Aufschrift, dass ihre Mutter sich im „Bereich 201“ befände und Harry ihr helfen solle, sich zu outen. Der Sänger zögerte nicht lange und hielt ihr das Mikro vor die Nase.

In diesem Moment schien es sich der Fan dann doch anders überlegt zu haben. Sie erklärte, es seien ihr doch zu viele Leute, vor denen sie nun sprechen müssen. Harry, der an „viele Leute“ ohnehin gewöhnt sein dürfte, hatte dabei weitaus weniger Hemmungen. Er rief in Richtung des genannten Bereichs „Sie ist lesbisch!“.

Kurz darauf johlte die komplette Halle und auch die Mutter des frisch geouteten Fans schien glücklich und zufrieden zu sein – auch wenn es sich hierum definitiv um ein Coming Out handelte, das so sicherlich noch niemand erlebt hat.

Wie ging es nach dem Outing bei dem Harry Styles Konzert weiter?

Genau das dürften sich viele Fans in der Halle gefragt haben. Hat die Frau den Schritt bereut? War es doch ZU viel Aufmerksamkeit, die auf einmal auf sie einprasselte? Offenbar nicht. Denn: kurz darauf meldete sie sich auf twitter zu Wort, um sich erneut bei dem Sänger zu bedanken. Den Moment, den sie erlebt habe, könne ihr niemand mehr nehmen.

AUCH INTERESSANT:
Hape Kerkelings „Beatrix“ wird 30

Gleichzeitig betonte sie in dem Clip, Harry habe ihr geholfen, zu erkennen, wer sie sei. Dass Künstler, die in einer engen Verbindung zur LGBTQI+ Community stehen, immer wieder als Inspiration dienen, ist nicht neu. Über ein ähnliches Image darf sich auch Lady Gaga freuen. Spätestens seit ihrem Hit „Born this Way“ gehört sie zu den Menschen, die im Zusammenhang mit Selbstakzeptanz und Selbstliebe besonders oft mit als erstes genannt werden.

Und auch Harry Styles gehört zu den Künstlern, die kein Problem damit haben, in Richtung Community Support ein klares Zeichen zu setzen. Egal, ob es darum geht, in eher femininen Looks aufzutreten oder die Regenbogenfahne zu schwingen: Harry liebt es offensichtlich, mit sexuellen Orientierungen und Vorurteilen zu spielen und dabei auch ein wenig zu polarisieren.

Wer ist Harry Styles eigentlich?

Harry Styles dürfte vielen noch aus seiner Zeit als Sänger bei One Direction bekannt sein. Er begeistert mit seinem künstlerischen Schaffen zahlreiche Menschen unterschiedlicher Generationen. Vor allem sein Hang zum Brechen von Konventionen – gerade im Zusammenhang mit Kleidung und Outfits – ist schon jetzt legendär.

Oder anders: Bilder, auf denen der Sänger nicht nur Nagellack, sondern auch Kleider trägt, schocken mittlerweile so gut wie niemanden mehr.

Sein – teilweise dementsprechend – sehr extrovertierter Stil steht seiner Karriere im Showgeschäft jedoch nicht im Wege. Im Gegenteil! Ursprünglich im Rahmen einer Castingshow entdeckt, schaffte er es mittlerweile auch, im Bereich Film/ TV Fuß zu fassen. Er konnte in der Vergangenheit unter anderem Rollen bzw. Auftritte in „Saturday Night Live“, „Eternals“ und „Dunkirk“ für sich verbuchen. Und spätestens seit dem Outing seines Fans, an dem Styles letztendlich nicht unwesentlich beteiligt war, zeigte sich, dass bei ihm von „Rainbow-Washing“ ganz sicher nicht die Rede sein kann.

AUCH INTERESSANT:
Friedrich Merz ist der neue CDU Chef

 

Hast du dich auch schon immer gefragt, welches Geschlecht hat Gott?

Leave a Reply