Hilfe Dr. Randy, er lebt unsere Beziehung in den Sozialen Netzwerken aus (Toni, 16 Jahre)

Mein Freund hat vor ein paar Wochen Instagram für sich entdeckt. Hier ist er dann tatsächlich von Null auf Hundert gestartet. Es ist in den letzten Wochen kein Tag vergangen, an dem er die Netzgemeinde nicht über unsere Beziehung auf dem Laufenden halten würde.

Ich empfinde das als absolut unnötig. Er postet Bilder von uns beiden und versieht sie mit Liebesbekundungen. Ich finde es ja schön, dass er glücklich zu sein scheint, aber kann er mir sein „Ich liebe dich“ nicht „nur“ persönlich sagen? (Besonders interessant ist, dass ICH überhaupt nicht auf Insta angemeldet bin. Ich kann also nicht markiert werden oder ähnliches. Was bringt ihm das also?)

Ich bin nicht daran interessiert, dass die Öffentlichkeit weiß, was bei uns abgeht. Zumal er auch so gut wie jede Aboanfrage annimmt und ich überhaupt keinen Überblick mehr darüber habe, wer nun schon alles mein Gesicht kennt.

Danke dein Toni

Leben in den Sozialen Medien

Lieber Toni,

Liebesbekundungen auf Insta gehören für viele Menschen mittlerweile dazu. Solange beide mit den Postings einverstanden sind, gibt es hier auch eigentlich kein Problem.

Aber du scheinst dich mit dem Verhalten deines Freundes nicht wohlzufühlen. Im ersten Schritt solltest du mit ihm, reden und ihn fragen, weshalb er so oft Bilder von euch postet. Häufig handelt es sich hierbei um eine Art „Ich bin megaglücklich und alle sollen es Wissen“-Aktion ohne weitere Hintergedanken.

In einigen Fällen dient das öffentliche Posten auch der Selbstbestätigung nach dem Motto „Schaut alle her! Ich führe eine glückliche Beziehung! (Bitte sagt es weiter!)“. Aus welchen Gründen dein Freund so agiert, kann ich dir nicht sagen. Vielleicht weiß er es selbst nicht genau.

Wenn es dich stört, kannst du ihm vielleicht vorschlagen, dich zukünftig verpixelt zu zeigen. Es gibt auch viele Pärchenfotos, die einen Part von vorne und einen beispielsweise von hinten zeigen. Solche Bilder sind in den Sozialen Netzwerken längst zur Normalität geworden. Vielleicht handelt es sich hierbei ja um eine Art Kompromiss, mit der du auch gut leben kannst?

Wenn dein Freund weiß, dass du dich so, wie es gerade ist, nicht wohlfühlst, kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass er weiterhin auf eure „Happy Couple Pics“ bestehen wird.

Eine weitere Option, über die du dir jedoch auch Gedanken machen kannst, ist die Frage, ob es für ihn okay wäre, lediglich eure engsten Freunde als Abonnenten zu akzeptieren. In diesem Fall könntest du dir sicher sein, dass niemand – außer eurem engen Bekanntenkreis – die Bilder zu Gesicht bekommt.

Letztendlich sollte das Ganze auf einen Kompromiss hinauslaufen. Abgesehen davon kannst du sein Agieren jedoch – meiner Meinung nach – als Kompliment sehen. Er scheint sehr glücklich in eurer Beziehung zu sein, ansonsten würde er seine Gefühle nicht mit der gesamten Welt teilen wollen. Sei nicht böse auf ihn, mache ihm jedoch auch deinen Standpunkt klar!

Übrigens: du schreibst, dass du dir wünschen würdest, das „Ich liebe dich!“ öfter in echt zu hören. Hierbei handelt es sich um einen wunderbaren Gesprächsstart, auf dem sich aufbauen lässt.

Vielleicht fällt es deinem Freund auch gar nicht auf, wie sehr er sich in seine Instagram Welt verrennt und die Realität dabei aus den Augen lässt? Viele Menschen, die oft auf Social Media unterwegs sind, brauchen hier einen kleinen, liebevollen, aber bestimmten Wachrüttler.

Alles Gute für euch!
Dein Dr. Randy

3 responses to “Leben in den Sozialen Medien”

  1. Das ist im Prinzip das gleiche wie mit allen Belangen in einer Beziehung: drüber reden! ist das Zauberwort

    1
    0
    Reply

Leave a Reply