Sinnvolle Spartipps für Paare, die der Haushaltskasse guttun

In einer Zeit, in der sich viele auf der Suche nach Sparpotenzial befinden, kann es sich durchaus lohnen, ein wenig genauer hinzuschauen. Aber wer hat eigentlich behauptet, dass Sparen langweilig sein müsste? Viele Paare lernen durch das gemeinsame Sparen wieder, näher zusammenzurücken. Steigende Energiekosten und allgemeine Unsicherheiten sollten nicht mehr als nötig stressen. Wer das Gefühl hat, nicht hilflos zu sein, kann ein wenig durchatmen.

Die folgenden Tipps können dabei helfen, die Haushaltskasse ein wenig zu schonen.

Hilfreiche Spartipps für Paare

Tipp Nr. 1: Öfter selbst kochen

Ein romantisches Dinner im Lieblingsrestaurant macht Spaß. Dennoch bleibt nicht aus, dass hierdurch die Haushaltskasse belastet wird. Eine weitaus günstigere Lösung: Selbst kochen! Ein gemeinsames Candle Light Dinner in den eigenen vier Wänden bietet nicht nur den Vorteil, dass sich das Schlafzimmer in greifbarer Nähe befindet. Auch das gemeinsame Kochen und das Vorbereiten kann oft mit allen Sinnen genossen werden.

Tipp Nr. 2: Private „Kinoabende“

In Zeiten von Streamingdiensten ist der Lieblingsfilm, vielleicht auch der ein oder andere erotische Streifen, nicht weit. Zudem ist der Abend auf der Couch deutlich günstiger als ein Ausflug ins Kino. Wer dennoch nicht auf das „besondere Kinogefühl“ verzichten möchte, kann Popcorn und Nachos auch einfach selbst machen – charakteristischer Geruch inklusive!

Tipp Nr. 3: Einkuscheln!

Trotz steigender Gaspreise möchte niemand in seinen eigenen vier Wänden frieren. Eine wunderbare Möglichkeit, um sich einzukuscheln! Wann, wenn nicht jetzt? Besonders eng wird es dann, wenn die Wahl auf eine besonders große Bettdecke fällt. Hierunter haben gleich zwei Personen Platz. Und wenn das bloße Kuscheln noch nicht hilft, fällt bestimmt auch die ein oder andere Aktivität ein, die für noch ein wenig mehr Wärme sorgt.

AUCH INTERESSANT:
Glückliche Beziehung während Corona

Tipp Nr. 4: Verträgen checken

Okay, hierbei handelt es sich um eine vergleichsweise bürokratische Arbeit. Aber: Auch das Checken von bestehenden Verträgen kann zusammenschweißen. Wie so oft geht es hier vor allem um das „Wie“. Es macht durchaus einen Unterschied, ob allein Preise verglichen werden oder ob es sich beide – vielleicht mit einem warmen Getränk – im Bett gemütlich machen und sich auf die Suche nach Sparpotenzial begeben.

Tipp Nr. 5: Kurztrips statt Urlaube

Viele Paare waren es immer gewohnt, einmal im Jahr in den Urlaub zu fahren. Nun ist der Frust oft groß, wenn der so oft zitierte Gürtel ein wenig enger geschnallt werden soll. Die gute Nachricht ist jedoch, dass es oft nicht nötig ist, den Urlaub komplett abzusagen. Auch im Land gibt es viele Ziele, die es durchaus wert sind, im Rahmen eines Wochenendtrips erkundet zu werden. Es müssen nicht immer zwei Wochen Kanaren sein. Deutschland hat wunderschöne Ecken – und „ganz nebenbei“ auch viele Gay Locations, die nur darauf warten, erkundet zu werden. Hier ist (erotische) Erholung fast schon vorprogrammiert.

Unser Fazit zu den Spartipps für Paare

Der Gedanke daran, sparen zu müssen, kann auch Menschen, die ansonsten in einer sehr harmonischen Beziehung leben, stark belasten. Wer es jedoch schafft, zusammenzuhalten und gemeinsam nach Lösungen zu suchen, entdeckt vielleicht sogar vollkommen neue Seiten an seiner Partnerschaft.

Auch kleine Schritte, wie zum Beispiel der Verzicht auf einen Besuch in einem Restaurant, sollten in diesem Zusammenhang nicht unterschätzt werden. Und wer bemerkt, dass er etwas zu viel gespart hat, kann sich am Ende des Monats vielleicht dann doch noch eine kleine (oder größere) Überraschung gönnen.

AUCH INTERESSANT:
Wer zusammenpasst

 

Was hältst du von Pornos in der Beziehung?

Leave a Reply