Hallo Dr. Randy, mein Freund hat immer noch Kontakt zu seinem Ex (Lasse, 32 Jahre)

Ich bin seit circa zwei Wochen mit einem Typen zusammen. Wir möchten beide mit 32 Jahren endlich „etwas Ernstes“ und haben unseren Beziehungsstatus in den Sozialen Netzwerken geändert. Man könnte also davon ausgehen, dass wir uns in diesem Punkt einig sind und dieselbe Schiene fahren.

Ich glaube ihm auch, dass er mich liebt bzw. tiefe Gefühle für mich hat, aber es stört mich unglaublich, dass er noch Kontakt zu seinem Ex hat.

Manchmal machen die beiden Witze über Erlebnisse aus der Vergangenheit. Ich kommt mir dann immer so ausgeschlossen vor. Sein Ex ist aktuell Single und „kein Kind von Traurigkeit“. Woher weiß ich, dass den beiden nicht irgendwann ein Ausrutscher passiert?

Hilfe, Lasse

Er hat noch Kontakt zu seinem Ex

Lieber Lasse,

schwierige Situation. Einerseits möchtest du deinen Freund nicht einschränken, andererseits schellen bei dir die Alarmglocken, wenn du daran denkst, dass er noch Kontakt zu seinem Ex hat.

Im ersten Schritt möchte ich dich ein wenig beruhigen. Es gibt durchaus Ex-Partner, die ganz platonisch miteinander befreundet sein können. Einfach deswegen, weil sie erkannt haben, dass sie beziehungstechnisch nicht zusammenpassen.

Für mich hört es sich so an, als müsstest du dir hier nicht allzu viele Sorgen machen. Klar: ich kann nicht in den Kopf deines Freundes schauen, aber meist ist es vielmehr ein schlechtes Zeichen, wenn sich die besagten Ex-Partner OHNE den neuen Partner und dementsprechend heimlich treffen. Das scheint bei dir/ euch nicht der Fall zu sein. Denn: du erzählst von Witzen, die die beiden machen und die du (noch?) nicht verstehst.

Als Erstes möchte ich dir raten, ein wenig aus der Opferrolle herauszutreten und dem Ex-Freund deines Freundes nett, aber bestimmt klarzumachen, dass DU nun für deinen Partner die Nummer Eins bist. Ein Beispiel? Wenn du einen Witz nicht verstehst, frage nach! Das zeigt, dass du Interesse hast und dass du keine Scheu davor hast, nachzuhaken. Gleichzeitig könnte es die Kommunikation zwischen dir und dem Ex deines Partners fördern. Häufig stellt sich in solchen Fällen heraus, dass Ängste weitestgehend unbegründet sind.

Gleichzeitig solltest du jedoch auch mit deinem Freund reden. Sprich mit ihm darüber, dass du dich unwohl fühlst, wenn er viel Zeit mit seinem Ex verbringt. Wichtig ist hierbei, dass du nicht vorwurfsvoll, sondern neutral agierst.

Am besten wäre es, wenn du zum Ausdruck bringen würdest, dass du verstehst, dass er gern noch Kontakt mit seinem Ex haben möchtest, aber er auch dich verstehen sollte. Leider gibt es hier keine Kompromisse. „Halbe Treffen“ mit dem Ex gibt es nicht und es wäre sicherlich falsch, deinem Freund die Pistole auf die Brust zu setzen und ihn zum Kontaktabbruch zu zwingen.

Was du nun tun kannst? Du kannst dein Selbstbewusstsein aufbauen, deine Stellung in dieser Dreierkonstellation behaupten und gleichzeitig das Gespräch mit deinem Freund suchen. Lass’ dir die erste Zeit des Verliebtseins nicht durch Sorgen kaputtmachen. Wenn du deinem Freund vertraust und möglichweise sogar feststellst, dass sein Ex zumindest ansatzweise „ganz okay“ ist, dürften deine Probleme in Zukunft weitaus dezenter in Erscheinung treten.

Falls es aber für die No-Go’s, wie zum Beispiel Zweiertreffen zwischen deinem Freund und seinem Ex, gibt, möchte ich dich dazu ermutigen, diese natürlich anzusprechen. Somit setzt du ihn nicht unter Druck, sondern machst lediglich deine Grenzen klar. Und genau das ist in einer Beziehung auf Augenhöhe natürlich erlaubt (und wichtig).

Alles Gute für dich!
Dein Dr. Randy

Leave a Reply