Flirttipps für den Frühling

Endlich Frühlingsgefühle Mit diesen Flirt-Tipps klappt's
Viele Singles kennen es: die ersten Sonnenstrahlen scheinen durch die Wolken, die Temperaturen steigen und man fragt sich, ob es Zufall ist, dass der „süße Typ“ da drüben so unwiderstehlich aussieht.

Flirten macht im Frühjahr besonders viel Spaß. Dennoch ist es natürlich wichtig, hier einige „Grundregeln“ zu beachten. Diese können unter anderem dafür sorgen, dass das Flirtabenteuer von Erfolg gekrönt ist. Auch wenn es selbstverständlich keine Garantie dafür gibt, dass „Spruch XY“ zum Date führt, ist es doch sinnvoll, sich im Vorfeld ein wenig mit seiner Taktik zu beschäftigen.

Die folgenden Tipps zeigen auf, wie entspannt es sein kann, zu flirten. Gleichzeitig unterstreichen sie, dass es in vielen Fällen nicht auf die Worte, sondern vielmehr auf das „Gesamtpaket“ ankommt. Eigentlich entspannend, oder?

Flirttipp Nr. 1: ein gesundes Selbstbewusstsein

Bei einem gesunden Selbstbewusstsein handelt es sich um eine wirkungsvolle „Waffe“, die schon vielen Singles zum ersehnten Date verholfen hat.

Der Fokus liegt hier vor allem auf dem Zusatz „gesund“, denn: Wer ZU VIEL Selbstbewusstsein an den Tag legt, wirkt schnell unsympathisch. Wer hingegen zu unsicher ist, hat es schwer, eine gewisse Sexyness aufzubauen.

Kurz: es kann definitiv nicht schaden, von sich überzeugt zu sein und dies auch auf angenehme Weise, zum Beispiel durch eine aufrechte Körperhaltung, nach außen zu tragen.

Flirttipp Nr. 2: Komplimente sind erlaubt…

aber bitte innovativ! Ein „Ich habe meine Nummer verlegt, kann ich deine haben?“ lockt heute niemanden mehr aus der Deckung hervor. Stattdessen geht der Trend im Jahre 2021 in eine deutlich individuellere Richtung.

Hier sind diejenigen im Vorteil, die ihr Gegenüber beobachten und gezielt auf besondere Charakteristika, zum Beispiel blaue Augen oder einen ansprechenden Kleidungsstil, ansprechen.

Wer hier zu plump vorgeht, rutscht schnell in die „Schleim-Schiene“ – und wird im schlimmsten Fall als unehrlich und aufdringlich empfunden.

Flirttipp Nr. 3: Körpersprache sagt mehr als Worte

Der Körper verrät vieles über die Gefühle eines Menschen. Der Vorteil: Singles, die ihr Gegenüber tatsächlich toll finden, können dies meist schwer verbergen.

Oft weiten sich die Pupillen und ein leichtes Lächeln macht sich auf dem Gesicht breit. Im Gegenzug werden auch unterschwellige Signale versendet, wenn der Flirt nur als „Mittel zum Zweck“ angesehen wird. Hieran liegt es übrigens dann auch häufig, wenn der Angeflirtete nicht anbeißt.

Flirttipp Nr. 4: Taten zählen mehr als Worte

Viele Männer lieben es, im Alltag ein wenig verwöhnt zu werden. Komplimente hören sich in den meisten Fällen gut an und streicheln die Seele. Wer es aber schafft, sein Gegenüber zu beeindrucken, steigert seine Chancen meist noch etwas mehr.

In Bezug auf erfolgreiches Flirten bedeutet dies, die „perfekte Situation“ zu bemerken bzw. ausreichend lange auf sie zu warten.

Ein süßer Typ steht an der Parkuhr und kann sein Kleingeld nicht finden? Wer hier auf Zack ist (und das nötige Kleingeld parat hat), kann punkten, indem er anbietet, beim Café in der Nähe zwei Coffee to go zu holen und das Parken mit dem Restgeld zu zahlen. Auf diese Weise lässt sich das Eis meist schnell brechen.

Flirttipp Nr. 5: Niederlagen akzeptieren können

Der Angeflirtete hat keine Lust auf weitere Gespräche? Er ist vergeben? Vielleicht ist er auch überhaupt nicht schwul? Weshalb auch immer kein Date zustande kommen mag: Es ist unerlässlich, im richtigen Moment zu erkennen, dass der Versuch gescheitert ist.

Selbstverständlich handelt es sich hierbei um keinen Weltuntergang! Im Gegenteil! Die Szene kann im Bereich der „Erfahrungen“ verbucht werden. Niemand sollte sich durch einen misslungenen Flirt den kompletten Frühling verderben lassen.

 

Hast du schon gewusst? Das US-Militär lässt endlich wieder Transgender-Rekruten zu.

Leave a Reply