Wer an Kondome denkt, denkt oft an ausgelassene Gay Cruising Abenteuer, vergisst dabei aber hin und wieder, dass es auch die „ganz normalen Alltagssituationen“ sein können, in denen es wichtig ist, auf die praktischen „Verhüterlis“ setzen zu können.

Leider gibt es immer noch Männer, die andere zu gummi-losem Sex überreden möchten. Teilweise mit verheerenden Folgen. Und seien wir ehrlich: moderne Kondome dürften es ein für alle Mal geschafft haben, sich von ihrem „Lusttöter-Image“ zu verabschieden.

Die folgenden Gründe zeigen auf, weshalb niemand mit Hinblick auf das Tragen von Kondomen Kompromisse eingehen sollte.

5 Gründe warum Kondome nicht fehlen dürfen

Grund Nr. 1: Der Schutz vor Krankheiten

Zugegeben: Dieser Grund ist sicherlich nicht innovativ. Wer an Kondome denkt, denkt daran, dass mit ihrer Hilfe sexuell übertragbare Krankheiten in der Regel (und bei richtiger Anwendung!) verhindert werden können. Doch auch wenn die meisten Menschen genau das wissen (und vielleicht auch teilweise nicht mehr hören können), handelt es sich hierbei um den wichtigsten Fakt überhaupt.

Es wäre falsch, hier ausschließlich an eine Übertragung des HI Virus zu denken. Es gibt noch viele weitere Krankheiten, die nicht nur extrem unangenehm sind, sondern auch gefährlich werden können. Daher: Bitte immer mit Gummi! – Allein schon der Gesundheit zuliebe!

Grund Nr. 2: Eine große Auswahl

Kondom ist nicht gleich Kondom! Jeder, der sich schon mit dem Sortiment rund um Gummis befasst hat, weiß, dass es sogar manchmal schwerfällt, sich zu entscheiden. Extra-dünn oder doch lieber in XXL? Vielleicht mit Noppen?

Niemand hat je behauptet, dass das Nutzen von Kondomen keinen Spaß machen könnte! Vor allem am Beispiel der Gummis mit Noppen zeigt sich, dass es mit ihrer Hilfe sogar oft möglich ist, den Sex noch etwas „individueller“ werden zu lassen.

Grund Nr. 3: Verantwortung wirkt oft attraktiv

Egal, ob beim ONS oder beim Sex mit einer Affäre: Männer, die nicht auf das Tragen von Kondomen verzichten möchten, wirken auf andere Männer oft attraktiv.

Denn: die Tatsache, dass sie sich ihrer Verantwortung bewusst sind, obwohl sich ein großer Teil des Blutes nicht mehr im Kopf befindet, zeigt, dass sie Leidenschaft und Vorsicht miteinander verbinden können.

Grund Nr. 4: (Meist) mehr Sexpartner

Auch wenn es – wie bereits erwähnt – immer wieder Männer geben wird, die versuchen, ihr Gegenüber zum Sex ohne Gummi zu überreden, hat die Mehrheit mittlerweile verstanden, dass es – gerade beim Cruisen – einfach nur fair ist, ein Kondom zu tragen.

Und auch wenn Kondom-Gegner sicherlich auch in Zukunft erschreckenderweise immer wieder Männer finden werden, die bereit sind, das Risiko einzugehen, ist die Wahrscheinlichkeit, MIT Gummi einen Typen zu finden, in der Regel höher. Wer möchte seine eigene Zielgruppe schon einschränken?

Grund Nr. 5: Mit gutem Gewissen cruisen

Viele Männer kennen das Problem: sie lieben es, zu cruisen, mit verschiedenen Typen Sex zu haben. Spätestens auf dem Heimweg meldet sich jedoch das schlechte Gewissen und fragt „Hätte ich nicht doch einen Gummi tragen sollen?“.

Auf der Suche nach dem nächsten Kick können sie den Sex mitunter immer weniger genießen, weil sie sich unsicher darüber sind, welche Lösung nun die bessere (und geilere) ist.

Die wenigen Augenblicke, die es braucht, um ein Kondom überzustreifen, sind es jedoch wert, in Kauf genommen zu werden. Danach geht es oft – auch gerade WEIL der Kopf frei von Sorgen rund um Geschlechtskrankheiten und Co. ist – noch heißer zur Sache.

 

Übrigens, Putin ist mal wieder gegen Queers

Leave a Reply