Prinz Marcus von Anhalt sorgt für Eklat bei Promis unter Palmen

Homophobie bei Promis unter Palmen
Die erste Folge von Promis unter Palmen bot viel, was der geneigte Trash TV Zuschauer erwartet hatte: einige weniger bekannte Promis und Zoff. Was jedoch für einen echten Skandal sorgte, waren die homophoben Äußerungen von Prinz Marcus von Anhalt.

Dieser machte im angetrunkenen Zustand keinen Hehl daraus, dass er mit schwulen Männern nichts anfangen kann. Im Gegenteil! Er erklärte: „Es ist eklig, wenn zwei Männer sich küssen. Da stehe ich zu – basta! Du kannst ein Travestiekünstler sein. Stehe ich drauf, finde ich geil, aber du musst Frauen f*****! Wenn ich sage: „Schwul sein ist scheiße, dann ist das so für mich!“.

Die Folgen seiner verbalen Entgleisungen ließen nicht lange auf sich warten. Noch während der Show hagelte es Kommentare in den Sozialen Netzwerken. Viele fragten sich, weshalb derart homophobe Äußerungen überhaupt gesendet werden.

Vergleiche zur ersten Staffel von Promis unter Palmen liegen auf der Hand

Kaum ein anderes Trash TV Format scheint so sehr zu polarisieren wie „Promis unter Palmen“. War es in der ersten Staffel noch Désirée Nick, die Claudia Obert gegenüber (mutmaßlich) fast handgreiflich wurde, ist es nun der „Prinz“, der sich nicht nur gegenüber Katy Bähm unbeliebt machte, nachdem er übrigens auch schon Patricia Blanco als „fett“ bezeichnet hatte.

Everybody’s darling“ geht anders. Auch seine fadenscheinige Entschuldigung am nächsten Tag, dass er ja betrunken gewesen sei, nahmen ihm die meisten Zuschauer nicht ab.

Auch einige Promis waren sichtlich geschockt von Marcus‘ Verhalten. So meldete sich unter anderem Drag Queen Olivia Jones auf Facebook zu Wort, um ihre Freundin Katy zu verteidigen und ihre Bestürzung kundzutun.

Katy konnte den Kommentaren des Prinzen in der entsprechenden Situation nicht viel entgegensetzen. Auch ihr war der Schock ins Gesicht geschrieben. Erst im Sprechzimmer wurde sie von ihren Emotionen übermannt und weinte.

Homophobie bei Promis unter Palmen

Die Homophobie bei Sat1 hat erhebliche Folgen

Wer es geschafft hatte, sich bei den Äußerungen von Anhalts nicht in Grund und Boden fremdzuschämen und am Ball blieb, erkannte schnell, dass die einzige Art von Zivilcourage in diesem Fall von Lindenstraßen-Urgestein Willi Herren kam.

Der Rest der Gruppe verhielt sich eher ruhig.

Sat.1 gab in den Sozialen Netzwerken ein kurzes Statement ab. Der Sender teile die homophoben Aussagen von Prinz Marcus von Anhalt nicht. Alle Menschen seien gleich.

Kurz hierauf entbrannte jedoch eine weitere Diskussion, an der sich viele Zuschauer beteiligten. Die Frage: Reicht das? Reicht es, ein solches Statement abzugeben, nachdem am Vorabend eine komplette Szene mit Füßen getreten wurde?

“Wir verstehen eure Entrüstung. Wir haben das lange diskutiert, aber es ist auch ein wichtiges Thema, das nicht verschwiegen werden darf – wie Katy selbst sagt.” so der Sender weiter.

Ob Szenen wie diese nicht doch hätten herausgeschnitten werden sollen, darf und sollte sicherlich weiter Thema sein. Möglicherweise auch bei der Reunion zur Staffel.

Die homophoben Äußerungen des „Adeligen“ hatten jedoch Folgen. Er wurde von seinen Mit-Kandidaten in der ersten Folge herausgewählt. Die entscheidende Stimme kam von Katy selbst. Manchmal wirkt Karma schneller als gedacht.

Sat1 wirft den Prinzen aus der nachträglichen Live Schalte

Frei nach dem Motto „Jeder hat eine zweite Chance verdient!“ sollte Marcus von Anhalt im Anschluss an die erste Folge von Promis unter Palmen noch einmal die Gelegenheit bekommen, sich zum Sachverhalt zu äußern. Das Problem: er hatte wieder Alkohol getrunken.

Vielleicht in weiser Voraussicht wurde er dementsprechend aus der Live Schalte geworfen. Es ist wohl auch davon auszugehen, dass er nicht beim großen Wiedersehen dabei sein wird. Immerhin ging der Sender schon ähnlich bestimmt gegen Bastian Yotta vor. Dieser hatte sich in einem Video abfällig gegenüber Frauen geäußert.

 

Wenn du gerne Mehr lesen Möchtest findest du hier auch noch die 5 einfachsten und besten Tipps für eine lange und glückliche Beziehung.

Leave a Reply