Hape Kerkeling veröffentlicht einen neuen Song aus seinem neuen Album „Mal unter uns…“

So ruhig es in den letzten Jahren um Hape Kerkeling geworden war, so fulminanter ist er nun wieder zurück. Eine Rolle in Michael Bully Herbigs Film „Der Boandlkramer und die ewige Liebe“,  eine neue TV Show, die in den Startlöchern steht und seine Synchronsprecher-Karriere (u. a. „Olaf“ in „Die Eiskönigin“) werden nun um ein weiteres Highlight ergänzt. Denn: Hape Kerkeling singt. Er singt sogar so viel, dass er schon bald ein ganz persönliches Album herausbringen wird.

Dieses hört auf den Titel „Mal unter uns…“ und macht unter anderem schon deswegen neugierig, weil nun der Song „Ich leb den Traum“ ausgekoppelt wurde.

Bis das komplette Werk schlussendlich angehört werden kann, dauert es jedoch noch ein wenig. Denn: besagtes Album soll erst am 22. Oktober 2021 erscheinen.

Hape Kerkeling veröffentlicht „Mal unter uns…“

Was steckt hinter „Mal unter uns…“?

Mal unter uns…“ Ist eine Zusammenstellung von insgesamt 14 Liedern, die ursprünglich aus den Niederlanden kommen. Über die Playlist werden etwa drei Jahrzehnte abgedeckt. Die Songs wurden nach und nach ins Deutsche übersetzt und somit für Hapes Album neu aufgenommen.

Bei „Ich leb den Traum“ handelt es sich übrigens nicht um das einzige Lied, das schon vor dem Veröffentlichungsdatum ausgekoppelt wurde und so das „Licht der Musikwelt“ erblickte. Anfang des Monats September konnten Kerkelings Fans mit „Der Weg nach Haus“ ebenfalls eine musikalische Kostprobe hören.

Die Lieder, die es schlussendlich geschafft haben, sich einen Platz auf der Platte zu ergattern, sind übrigens nicht zufällig gewählt. Stattdessen soll es sich bei den Songs um die persönlichen Lieblingslieder des Künstlers handeln.

AUCH INTERESSANT:
Die Sexuelle Offenheit in Großstäten

Vielleicht erklärt dies auch, weshalb „Mal unter uns…“ als „persönlich“ bezeichnet wird. Immerhin erfordert es viel Mut, seine Seele (und seinen persönlichen Geschmack) auf diese Weise ein Stückweit zu öffnen. In musikalischer und künstlerischer Hinsicht bleibt abzuwarten, wie ursprünglich niederländische Lieder auf Deutsch klingen und wie es (hoffentlich) gelungen ist, das Ganze auf harmonische Weise zusammenzuführen.

Hape Kerkeling veröffentlicht „Mal unter uns…“

Wie wird „Mal unter uns…“ von Hape Kerkeling wohl klingen?

Auch wenn es nun mittlerweile schon zwei Kostproben von Kerkelings Album gibt, bleibt schwer, einzuschätzen, wie schlussendlich das Gesamtpaket aussehen wird. Vor allem aufgrund der Tatsache, dass immer wieder betont wird, dass es sich bei „Mal unter uns…“ um ein derart persönliches Album handelt, schwebt immer mit, wie facettenreich Hape ist.

Dementsprechend wäre es sicherlich falsch, in dem Album eine Art „Comedy Sampler“ mit ausschließlich launigen Liedchen zu sehen. Wer sich mit Hapes Karriere befasst hat, weiß, dass hier jemand auch durchaus tiefgründig sein kann.

Über mangelnden Erfolg muss sich der Vollblut Entertainer aktuell definitiv nicht beschweren. Sein Buch „Pfoten vom Tisch!“, in dem er – übrigens auch teilweise sehr persönlich – von seinem Verhältnis zu Katzen schreibt, kommt super an.

Fast hat es den Anschein, als habe sich Hape die Auszeit, die er sich gegönnt hat, nicht wirklich genommen. Schon im Rahmen der ersten TV Auftritte wurde klar: hier ist ein ganz Großer zurück. Viele seiner Fans betonen in diesem Zusammenhang auch immer wieder, dass er offenbar wieder aktiver wird, weil er es kann und nicht, weil er es muss.

AUCH INTERESSANT:
welches Geschlecht hat eigentlich Gott?

Daher fällt es nicht schwer, zu glauben, dass es sich auch bei „Mal unter uns…“ nicht um eine Platte handelt, die binnen weniger Stunden zusammengestellt, sondern in die viel Zeit gesteckt wurde. Am 22. Oktober 2021 ist es dann so weit. Die eingefleischten Fans dürften sich das Datum schon jetzt rot im Kalender markiert haben… Und bis dahin rätseln, wie emotional, lustig und tiefgründig die neue Scheibe werden wird. Für viele steht aber jetzt schon fest: Zu „Ich leb den Traum“ lässt sich hervorragend feiern, während „Der Weg nach Haus“ schon deutlich nachdenklicher daherkommt. Somit deutet vieles auf ein breitgefächertes Spektrum hin.

 

Schon gewusst? Puschmann hat jetzt schon zwei Tattoos

Leave a Reply