Loading Map

Keine Ergebnisse gefunden

Gay Cruising NRW

NRW ist das bevölkerungsreichste Bundesland der Republik. Kein Wunder, dass es hier also etliche Gays gibt, die nur darauf warten, deine Bekanntschaft machen zu dürfen. Falls du keine Lust auf eine feste Beziehung haben, sondern dich vielmehr für spontane Sex Dates begeistern solltest, ist es oft hilfreich, die Fühlen ein wenig in Richtung Gay Cruising NRW auszustrecken.

Egal, ob an Raststätten an der Autobahn (zum Beispiel an der A3) oder an den zahlreichen Klappen, die sich oft in der Nähe der Hauptbahnhöfe befinden: der nächste Gleichgesinnte, der sich auf der Suche nach ein wenig Abwechslung befindet, ist meist nicht weit.

Was ist das Besondere am Gay Cruising in NRW?

Die Antwort auf diese Frage ist in diesem Fall besonders einfach: die Menschen! Gays in Nordrhein-Westfahlen sind – nicht nur in den größeren Metropolen, wie Köln und Düsseldorf – extrem offen und spontan.

Auf Neulinge, die beispielsweise noch nie in der Nähe des Wuppertaler Hauptbahnhofs oder an anderen, einschlägigen Locations gecruist haben – fühlen sich hier schnell wohl.

Berührungsängste gibt es hier per se nicht. Vielmehr wissen selbstverständlich alle, weshalb sie gekommen sind und haben Lust darauf, ihre Fantasien auszuleben – unter anderem übrigens auch im BDSM Bereich. Langweilig wird es hier ganz sicher nicht!

Pendler, Trucker, Studenten, Geschäftsmänner und Co. treffen aufeinander

NRW zeichnet sich durch eine florierende Wirtschaft aus. Daher erklärt es sich von selbst, weshalb hier die unterschiedlichsten Typen – unter anderem eben auch beim Gay Cruising – aufeinandertreffen.

Solltest du es also lieben, nicht „nur“ Sex zu haben, sondern zudem neue Typen mit den unterschiedlichsten Vorlieben kennenzulernen, bist du hier genau richtig.

Zusatztipp: Wen du genau triffst, ist in NRW unter anderem auch von der genauen Location abhängig. Das bedeutet: Wer auf Trucker steht, schaut sich auf Rastplätzen um. In den Innenstädten warten oft Geschäftsleute auf ihr Glück. Und in der Nähe von Unis triffst du – wer hätte es gedacht – oft auf Studenten.

Mit Date oder ohne? Wie cruist es sich am besten in NRW?

Die meisten Gays in NRW schauen weitestgehend spontan an den angesagten Cruising Locations vorbei. Kein Wunder!

Immerhin ist hier eigentlich – gerade im Sommer und in den Abend- und Nachtstunden – immer etwas los.

Wenn du möchtest, kannst du aber auch wahlweise chatten, um dich an Punkt „XY“ mit deinem nächsten Sex Date zu verabreden. Der Vorteil: ihr könnt euch schon vorher ein wenig anheizen und wisst genau, auf wen ihr euch freuen könnt.

Letztendlich handelt es sich bei der Überlegung: „Date am Glory Hole – ja oder nein?“ Jedoch um eine Frage des persönlichen Geschmacks. Vielleicht probierst du ja auch beide Varianten einmal aus?