Loading Map

Keine Ergebnisse gefunden

Gay Cruising Essen

Die Stadt Essen im Ruhrpott bietet im Zusammenhang mit spannenden Gay Cruising Abenteuern viele Möglichkeiten, sich auszutoben. Hier sind es vor allem Parkplätze und Parks, die – gerade in den Abend- und Nachtstunden – für besondere Glücksgefühle sorgen.

Interessanterweise kommen beim Cruisen in Essen die unterschiedlichsten Arten von Männern zusammen. Egal, ob du auf Twinks oder auf Bären stehst: hier wird es nicht langweilig.

Ob du dann im Auto oder hinter einem Busch cruist, bleibt natürlich dir überlassen. Solange du die Kondome dabei und ein lauschiges Plätzchen gefunden hast, steht einem hohen Sex- und Spaßfaktor nichts im Wege.

Mit oder ohne Auto? Gay Cruising in Essen

Ob du mit deinem eigenen Auto oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Cruisen kommst, ist eigentlich unerheblich. Wie so oft entscheidet hier dein persönlicher Geschmack. Viele Gays finden es aufregend, Sex im Wagen zu haben, andere bevorzugen ein Plätzchen hinter einem dicht-bewachsenen Busch.

Wenn du kein eigenes Auto hast, kannst du dich natürlich für eine Location entscheiden, die weitestgehend zentral liegt bzw. gut mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist. Besonders beliebt sind hier unter anderem die Helbingbrücken in der Nähe des Essener Hauptbahnhofs und der Park an der Bottroper Straße.

Letzterer befindet sich in der Nähe der Uni und ist unter anderem unter Queer Studenten sehr bekannt.

Wen triffst du beim Gay Cruising in Essen?

Da die Essener Gay Szene vergleichsweise bunt ist, triffst du beim Cruisen im Pott auf die unterschiedlichsten Arten von Männern.

Wie bereits erwähnt, ist der Park an der Bottroper Straße vor allem unter Studenten beliebt. In der Nähe des Essener Hauptbahnhofs wirst du hingegen häufiger in Kontakt mit Bären, Pendlern und weiteren interessanten Charakteren kommen.

Damit du deine individuelle Lieblings-Cruising Location finden kannst, hilft nur eines: ausprobieren!

Muss man sich für das Gay Cruising in Essen verabreden?

Nein. Grundsätzlich wirst du an den beiden erwähnten Orten vor allem in den Sommermonaten, am Abend und am Wochenende nicht lange allein sein.

Wenn du möchtest, kannst du dich aber natürlich auch zu einem klassischen Sex-Date verabreden und so schon im Vorfeld erfahren, mit wem du deinen Spaß haben wirst.

Beide Varianten haben durchaus ihren Reiz. Wenn du dann noch an bequeme Klamotten denkst und deine Leidenschaft einpackst, steht einem neuen, heißen Abenteuer nichts im Wege.