Loading Map

Keine Ergebnisse gefunden

Gay Cruising Köln

Wer an Köln denkt, denkt unter anderem an den CSD und an eine besonders bunte Gay Cruising Köln Szene. Interessanterweise gehört die Stadt am Rhein auch zu den Orten, deren LGBTQ Community auf eine lange Geschichte zurückblicken kann.

Unter anderem sind es hier Orte, wie zum Beispiel Pullermanns, die schon seit Jahrzehnten bekannt sind. Sie sind im Laufe der Zeit zu festen Institutionen und zu beliebten Anlaufstellen geworden.

Doch was ist eigentlich das Besondere beim Gay Cruising Köln? Und weshalb lockt unter anderem gerade das Pullermanns so viele Männer an?

Tradition seit 1972

Das Pullermanns gehört zu den Cruising-Locations, die es geschafft haben, die unterschiedlichen Veränderungen innerhalb der Szene zu überleben bzw. mitzugehen. Hier treffen – nicht nur an den Wochenenden – schwule Männer vieler verschiedener Altersgruppen aufeinander.

Das Szenelokal zum Cruisen und Leute kennenlernen ist nicht nur in Köln, sondern auch über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt.

Das Publikum ist offen und freundlich. Hier sind nicht nur schwule, sondern auch bisexuelle Männer willkommen. Egal, ob BDSM oder klassisch: im Pullermanns dürfte jeder auf seine Kosten kommen.

Cruisen bis in die Nacht hinein

Gay Cruising Köln hat jeden Tag ab 21 Uhr geöffnet. Abhängig vom jeweiligen Wochentag haben die Besucher dann die Möglichkeit, die Nacht bis 03:00 Uhr bzw. 05:00 Uhr morgens zum Tag zu machen.

Ein klassisches „Durchschnittspublikum“ gibt es hier nicht. Doch vielleicht ist genau dieser Aspekt verantwortlich dafür, weshalb die Location so besonders ist.

Hier kannst du dich jeden Tag überraschen lassen und dich darauf freuen, den unterschiedlichsten Männern zu begegnen. Ein wunderbarer Beweis dafür, dass Toleranz nicht nur inner- und außerhalb der Szene, sondern auch innerhalb der Community funktioniert!

Was erwartet dich beim Gay Cruising in Köln?

Das Pullermanns liegt gut erreichbar in der Mathiasstraße 22 in Köln und bietet sich unter anderem dazu an, hier in eine (sicherlich abenteuerliche) Nacht zu starten. Ob du danach noch feiern gehst oder hier bis spät in die Nacht das Flirten oder anonymen Sex genießt, bleibt natürlich dir überlassen.

Keine Lust auf „körperliche Action“? Kein Problem! In diesem Fall machst du es dir einfach an der Bar gemütlich und lässt deine Blicke schweifen. Manchmal kommt das Bedürfnis danach, mitzumachen, dann von ganz allein.

Aufgrund der Tatsache, dass hier unter anderem auch viele Stammbesucher ein und aus gehen, triffst du beim Cruisen im Pullermanns sicherlich immer wieder auf bekannte Gesichter. Wiederholungs-ONS sind nicht ausgeschlossen.