Loading Map

Keine Ergebnisse gefunden

Gay Cruising Düsseldorf

Düsseldorf gilt als weltoffene Stadt mit einer florierenden Gay Szene. Daher verwundert es nicht, weshalb auch die Auswahl an Gay Cruising Locations im Zentrum, in den Randgebieten und an der Autobahn so groß ist.

Wer hier cruisen möchte, bleibt in der Regel nicht lange allein. Doch welche Locations sind mit Hinblick auf Outdoor Cruising eigentlich besonders beliebt? Wo lohnt es sich, vorbeizuschauen? Und wer cruist in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt überhaupt?

Fragen über Fragen, die in den kommenden Abschnitten beantwortet werden.

Von Autobahn bis Baggerloch – Düsseldorf und seine Gay Cruising Optionen

Gay Cruising Fans kommen unter anderem aufgrund der enormen Bandbreite an unterschiedlichen Locations in Düsseldorf und Umgebung in jedem Fall auf ihre Kosten.

Vor allem regelmäßige Besuche auf dem Parkplatz Stinderhof bzw. Stindertal an der A3, am Angermunder Baggerloch und im Düsseldorfer Südpark gehören für viele zu den beliebtesten Anlaufstellen.

Gerade im Sommer, in den Abendstunden und am Wochenende muss hier niemand lange nach Gleichgesinnten suchen.

Wer ein wenig „Strandatmosphäre“ zu schätzen weiß, kann unter anderem auch den FKK Strand in Himmelgeist besuchen.

Doch Vorsicht! Viele der bekannten Gay Cruising Plätze in Düsseldorf zeichnen sich – solange es hell ist – durch einen regen Publikumsverkehr aus. Hier gilt es dann, sich entweder zu verstecken oder später, nach Sonnenuntergang, noch einmal zurückzukehren.

Zentraler Spaß in der Altstadt bzw. im Zentrum

Das Düsseldorfer Nachtleben ist vielseitig, spannend und mitunter unglaublich sexy. Vor allem in  bzw. in der Nähe der Altstadt wird genau das deutlich. Wer hier Lust auf klassischen Cruising Sex hat, kann die Klappe in der Altstadt (Burgplatz 3) aufsuchen oder den weitläufigen Hofgarten nutzen, um es sich hinter (meist) blickdichten Büschen gemütlich zu machen.

Gay Cruising in den einzelnen Stadtteilen von Düsseldorf

Erotische Cruising Abenteuer müssen sich nicht auf das Zentrum der Stadt bzw. die Altstadt beschränken. Auch außerhalb gibt es viel zu entdecken.

Besonders erfolgversprechend sind hier unter anderem der Parkplatz an der Kalkumer Schlossallee, der Nordpark am Aquazoo und das Areal rund um den Unterbacher See. Einige dieser Locations sind am besten mit dem eigenen Auto zu erreichen. Zudem besteht dann auch die Möglichkeit, direkt im Wagen Spaß zu haben ohne sich auf die Suche nach einem großen Busch oder einer anderen Versteck option begeben zu müssen. (Am besten immer abseits parken! So machst du andere Gays auf dich aufmerksam und schützt euch gleichzeitig ein wenig mehr vor den neugierigen Blicken von Passanten.)