Loading Map

Keine Ergebnisse gefunden

Gay Bar Saarland

Das Saarland mag nicht besonders groß sein, wartet jedoch mit zahlreichen Gay Bars auf, die es wert sind, begutachtet zu werden. Ob Du Dich hier für einen Favoriten entscheidest oder von Gay Bar zu Gay Bar hoppen möchtest, bleibt Dir überlassen.
Viele Locations freuen sich über Stammkundschaft, andere sind vergleichsweise neu am Markt und haben es dennoch schnell geschafft, sich zu etablieren.
Kurz: Welche Gay Bar Dir im Saarland schlussendlich am besten gefällt, ist von Deinem persönlichen Geschmack abhängig – und davon, ob Du eher darauf stehst, zu feiern und zu flirten oder in Ruhe Deinen Kaffee zu trinken.

Welche Arten von Gay Bar gibt es im Saarland?

Zu den bekanntesten Gay Bars im Saarland gehört das History Bistro Richard Paulus, das Café Kostbar und das Café am Schloß.
Am einfachsten ist es sicherlich, wenn Du Dir selbst einen Überblick über die Angebote der einzelnen Locations machst. Denn: jede Gay Bar im Saarland zeichnet sich durch ihr ganz eigenes Flair aus. Vor allem gilt es, sich davon zu verabschieden, dass in einer Gay Bar wirklich IMMER absolut hemmungslos geflirtet werden MÜSSTE. Klar:
Wer hier Anschluss sucht, bleibt meist nicht lange allein. Aber: Bei einer modernen Gay Bar handelt es sich keinesfalls um einen „Single Schuppen“, in dem es ausschließlich ums Abschleppen gehen würde! Im Gegenteil! Auch diejenigen, die sich einfach nur ein wenig vernetzen möchten, sind hier genau richtig.

Was spricht für ein Date in einer Gay Bar im Saarland?

Vieles! Immerhin kannst Du Dir hier sicher sein, dass Du Dich mit Deinem Schwarm unter Gleichgesinnten befindest und ihr euch so wunderbar aufeinander konzentrieren könnt. Der „neutrale Boden“ im Mix mit einer entspannten Atmosphäre macht es oft ein wenig leichter, sich zu öffnen.
Solltet ihr Lust auf besondere Veranstaltungen, beispielsweise mit ein wenig Dance-Feeling, haben, schaut doch einfach in die Eventkalender. Viele Gay Bars verwandeln sich in den Abendstunden in eine Art Club und werden dementsprechend noch etwas mehr „flirty“.
Übrigens: Wenn Du möchtest, kannst Du natürlich auch mit Deinem Freund in eine Gay Bar gehen. Viele Paare schauen beispielsweise immer wieder an dem Ort vorbei, an dem alles angefangen hat.