5 beeindruckende Queer Persönlichkeiten und ihre Hintergrundgeschichten

Die queere Szene ist voll mit inspirierenden Menschen. Viele von ihnen haben es sich zur Aufgabe gemacht, anderen Mut zu machen und für „die gute Sache“ zu kämpfen.

An fünf beeindruckenden queer Persönlichkeiten soll gezeigt werden, wie bunt und vielfältig die Gesellschaft ist und war.

Alle der im Folgenden genannten Personen haben mit ihren Mitteln die LGBTQIA+ Community vorangetrieben und wesentliche Arbeit zur Aufklärung und Integration geleistet. Manche von ihnen sind auch aufgrund ihrer Überzeugungen gestorben oder Anschlägen zum Opfer gefallen.

Diese fünf Persönlichkeiten solle jeder kennen

Vorweg: Eine Liste, die sich mit allen Menschen, die sich für die queere Community eingesetzt haben, inspirierend und mutig sind, wäre endlos lang. Daher ist es im Folgenden lediglich möglich, einen kleinen Ausschnitt zu liefern. Aber allein dieser zeigt, wie wichtig es ist, dass diese wichtigen Menschen und deren Taten nie vergessen werden.

Pionier der LGBTQIA+-Bewegung in Uganda: David Kato

David Kato

David Kato arbeitete nach seinem Studium als Lehrer an einer Schule in Uganda. Er war homosexuell und verlor deswegen seinen Job. Es zog ihn dann nach Südafrika, wo er Bekanntschaft mit der LGBTQIA+-Bewegung machte.

Zurück in Uganda hielt er eine Pressekonferenz ab, in der er sich auch als homosexuell outete. Dieser Schritt war mit einer Inhaftierung verbunden und eine Zeitung forderte sogar die Hinrichtung von David Kato.

Er wurde 2011 ermordet und gilt als Mitbegründer der LGBTQIA+-Bewegung in Uganda.

Erstes Outing einer Profisportlerin: Billie Jean King

Billie Jean King

Billie Jean King war eine erfolgreiche Tennisspielerin, die sich in Zeiten des aktiven Feminismus dafür einsetzte, dass auf den Tennisplätzen Männer und Frauen gleich behandelt werden.

AUCH INTERESSANT:
Berlins Verwaltung schult "Diversity"

Zudem outete sie sich im Jahre 1981 als homosexuell. Damit war sie die erste aktive Profisportlerin, die öffentlich zu ihrer sexuellen Orientierung stand.

Damals bedeutete ihr Outing, dass innerhalb von 24 Stunden all ihre Sponsoren absprangen und sich von dem Tennis-Ass distanzierten. Obwohl ihr genau das im Vorfeld bewusst war, nahm die anschließenden Konsequenzen hin.

Schauspiel-Ikone Marlene Dietrich: Erster transsexueller Kuss im Film

Marlene Dietrich

Marlene Dietrich ist eine der berühmtesten Schauspielerinnen der 20er Jahre. Im Film „Marokko“ ist sie in einer Szene als Mann verkleidet. Das allein wäre schon in den 20er Jahren ein Grund zur Empörung gewesen. Doch in besagtem Film küsst sie als Mann eine Frau.

Immer wieder wurde darüber diskutiert, dass die Szene aus dem Film geschnitten werden müsste. Marlene Dietrich jedoch kämpfte für den Erhalt der Szene. Nur durch ihr Engagement flimmerte ein Kuss zwischen zwei Frauen über die Kinoleinwand.

Erster offen homosexueller Fußballspieler: Thomas Hitzlsperger

Thomas Hitzlsperger

Er gilt als erster offen homosexueller Profifußballer in Deutschland. Hitzlsperger spielte aktiv bei Stuttgart und wurde auch in der deutschen Nationalelf öfters eingesetzt. Heute ist er Vorstand beim VfB-Stuttgart.

Trotz des erschreckenden Beispiels von Justin Fashanu, der nach seinem Outing von Familie, Mannschaft und Öffentlichkeit verstoßen und geächtet wurde, outete er sich als homosexuell. Er gilt noch heute für viele Sportler als absolutes Vorbild, wenn es darum geht, zu sich selbst zu stehen.

Provokant und offensichtlich: Lil Nas X

Lil Nas X kommt nach Deutschland

Der Rapper und Sänger Lil Nas X ist durch seinen Song mit Country-Legende Billy Ray Cyrus bekannt geworden. Spätestens seit seinem Hit „Montero (Call Me By Your Name)“, in dessen Video er vor Satan einen heißen Lapdance aufführt und an der Stange Richtung Hölle schliddert, weiß man: Er KÖNNTE queer sein.

AUCH INTERESSANT:
Am 25.10.2021 startet "Let’s Love"

Seine Homosexualität lebt er offen und kreativ aus. In der Pubertät betete er dafür, dass seine Neigung zu Männern nur eine Queer Phase sei, heute macht er mit seinen Provokationen Schlagzeilen und hat sich zudem frisch verliebt.

 

Schon mitbekommen? Diese Doku erhält den katholischen Medienpreis

Leave a Reply