Im Chat lernst Du Schwule nach Deinem Geschmack kennen

Im schwulen Chat kommen sich Männer näher, sie lernen sich kennen, finden sich im Idealfall sympathisch, verabreden ein erstes Date im echten Leben, verlieben sich und eine wunderbare Partnerschaft fürs Leben beginnt. Oder sie kommen zusammen, weil beide auf schnelle sexuelle Erlebnisse scharf sind. Wie auch immer: Auf das richtige Dating-Portal kommt es an, wie gut sich jemand in seinem Profil präsentiert und wie geschickt er mit anderen im schwulen Chat anbandelt. Den ersten Schritt hat Du schon einmal gut hinbekommen: Du bist auf Planet-Randy gelandet. In diesem Beitrag erfährst Du, wie Planet-Randy funktioniert und wie Du im schwulen Chat Deine Ziele erreichst.

Planet-Randy übersprang schon wenige Wochen nach seiner Veröffentlichung die Marke von 100.000 Mitgliedern, die Tendenz ist weiter steigend. Wir sind eine internationale deutschsprachige Plattform mit Männern aus Deutschland, Österreich und aus der Schweiz. Du kannst Dich jederzeit nach Männern umsehen, mit denen Du einen schwulen Chat führen möchtest, diese Funktion ist gratis und unverbindlich. Wenn Du andere kontaktierst und dadurch Deine Bekanntheit steigerst, setzt Du unsere Währung Randys ein. Wir binden unsere Mitglieder nicht mit Abos oder Verträgen. Die Randys sind erschwinglich, in preislich gestaffelten Paketen zu bestellen und Du allein entscheidest, wann Du wie viele Coins einsetzen möchtest. Eine Einschränkung gibt es: Wer ein halbes Jahr nicht eingeloggt war auf unserem scharfen, lüsternen und geilen Planeten bekommt eine E-Mail von uns. Darin fragen wir, ob der Inhaber des Profils weitermachen möchte. Falls nicht, deaktivieren wir das Profil. So bleibt unser Angebot an euch möglichst aktuell. Darüber hinaus hast Du selbst jederzeit im Blick, ob der Gay Deiner Träume ein aktives Mitglied ist: Dir wird zu jedem Profil angezeigt, wann es auf Planet-Randy gelandet ist und wann der Mann zuletzt online war.

Darum bringen Gratis-Portale Dich nicht weiter

Wir unterscheiden uns als Bezahl-Portal ganz bewusst von Gratis-Anbietern, denn wir sind der festen Überzeugung: Dort wirst Du nicht fündig, wenn Du einen schwulen Chat starten möchtest. Viele Profile sind Fakes und Platzhalter, sie gaukeln Dir vor, dass da angeblich etwas los ist. In Wirklichkeit geht es bei solchen Angeboten um Werbung für Sex gegen Geld und Pornografie. Beides wirst Du bei uns nicht finden: Wir sind werbefrei und werden es bleiben. Wir sind ein Kennenlern-Portal ohne pornografische Inhalte – solche müssen wir nach unseren AGB umgehend löschen.

Mit dem Verkauf der Randys refinanzieren wir unsere Ausgaben: Planet-Randy läuft über sichere Server, die MitarbeiterInnen im Support beantworten gern eure Fragen auch zu technischen Themen und wir verifizieren turnusmäßig die Accounts. Wir legen Wert auf einen respektvollen Umgang der User miteinander, daher kannst Du uns Mitglieder melden, die Dir in welcher Weise auch immer unangenehm aufgefallen sind. Wir kümmern uns darum.

Erfolg im schwulen Chat auf Planet-Randy haben die Mitglieder, die sich in ihrem Profil ansprechend präsentieren und die sich darauf verstehen, mit anderen gut zu kommunizieren. Zu beiden Erfolgsfaktoren findest Du auf planet-randy.com schon vor dem Login einige Informationen auf der Startseite. Wer sich mit dem spannenden Thema der Dating-Psychologie darüber hinaus beschäftigen möchte, findet im Netz viele spannende Beiträge. Schau Dir auch die Hetero-Portale an, denn auch da schreiben viele Experten. Klar ist: Wenn Du Dich informierst, bevor Du loslegst, hast Du viele Vorteile auf Deiner Seite. Denn mit einem schlechten Profil wird niemand erfolgreich sein, ganz gleich wie viele Randys er einsetzen kann. Die Zahl von 100.000 Mitgliedern steht einerseits für beste Chancen beim schwulen Chat, bedeutet aber auch, dass die Konkurrenz groß ist.

Mit einem guten Profil hast Du beste Chancen auf spannende schwulen Chats

Du hast Dein Profil erstellt und bist schon ganz neugierig darauf, wen Du im schwulen Chat kennenlernen wirst? Mit einem guten Profil hast Du gute Chancen, dass Dich Gays aus Deiner Altersklasse und aus Deiner Region ansprechen werden. Du entscheidest: Lasse ich mich auf den Gegenüber ein oder ist er nicht nach meinem Geschmack? Immerhin hat er sich die Mühe gemacht, Dich zu kontaktieren und verdient daher auch bei Nicht-Interesse eine kurze, freundliche Antwort. So schützt Du Dich übrigens auch vor weiteren Anfragen. Wenn er es schafft, Dich neugierig zu machen, wirst Du ihm antworten. So kann sich euer Dialog im schwulen Chat entwickeln.

Oft ist es so, dass Du die Initiative ergreifst, um den schwulen Chat in Gang zu bringen und ein erstes Date im echten Leben zu erreichen. Mit einem Match, einem Anstupser oder einem virtuellen Geschenk in Form von Stickern, Smileys und Emojis kannst Du anklopfen. Früher oder später kommt es auf den Inhalt Deiner ersten Nachricht an und die hat einen sehr großen Stellenwert.

Deine erste Nachricht braucht ein Thema

Hierbei ist alles möglich, die kannst alle Chancen versemmeln oder aber den anderen neugierig bis scharf auf Dich machen. Wir widmen uns der zweiten Variante. Versetze Dich in die Lage des anderen: Falls er attraktiv ist, wird er täglich viele Nachrichten bekommen und in Sekundenbruchteilen entscheiden, ob er sich mit Dir beschäftigen möchte. Deine Nachricht sollte also ein Thema haben, das ihn interessiert. Liebe, Sex, Romantik, Männerfreundschaft, Blasen unterm Sternenzelt? Das ist alles viel zu groß für eine erste Nachricht und keiner wird es hinbekommen, jemand anderem mit derart gigantischen Themen eine Prachtlatte in die Hose zu zaubern. Darum geht es jetzt noch gar nicht.

In Wahrheit ist alles viel einfacher: Das Thema für Deine erste Nachricht findest Du in seinem Profil. Denke Dir nicht selbst ein Thema aus, es könnte ihn nicht die Bohne interessieren. Sieh nach, was Dich an seinem Profil interessiert, wozu Du gern mehr wissen willst oder wo Du Gemeinsamkeiten entdecken kannst: Vorliebe für italienische Küche, für Handball, für Wassersport, für Rhythm and Blues, für Hunde oder Katzen, für Urlaub in Skandinavien, für was auch immer. Jetzt stellst Du kurz Deinen Bezug zu diesem Thema her. Dann stellst Du ihm exakt eine Frage zu dem Thema. Bedanke Dich noch dafür, dass er gerade Deine Nachricht liest und schreibe ihm, dass Du Dich auf seine Antwort freust: Fertig ist Deine erste Nachricht an den Traum-Gay, Deine Chancen auf eine Antwort stehen bestens und der Chat unter Schwulen kann beginnen.

Natürlich nur dann, falls eine Antwort auch kommt. Falls nicht, fragst Du nach zwei oder drei Tagen nach. Bettele nicht und bedränge ihn nicht. Wenn er sich nicht meldet, fange nicht unnötig an zu grübeln. Suche andere Kontakte und versuche es erneut. Falls Du allerdings wochenlang ohne Resonanz bleibst, solltest Du Dich schon hinterfragen. Dabei kann es hilfreich sein, gute Freunde um deren Rat zu fragen oder sich nochmals Tipps im Netz anzusehen.

Lese seine Nachricht gut, bevor Du im schwulen Chat antwortest

Du hast Deine Antwort? Wir freuen uns für Dich. Der andere weiß nicht, wann Du seine Antwort gesehen hast. Lasse Dir also Zeit und werde trotz aller Euphorie und Geilheit jetzt nicht hektisch. Lese gut durch, was er Dir schreibt, knüpfe daran an und mache vielleicht ein neues Thema auf, das euch beide interessieren könnte. Jetzt kommt der Chat unter Schwulen in Gang. Und wieder gibt es einiges zu beachten. Tja: Psychologie im Dating ist nun mal kein ganz leichtes Thema, es kann Mühe machen, aber auch eine Menge Spaß. Vergleiche Deine Aktivitäten mit einer Bewerbung um einen Job: Da gibst Du Dir auch alle Mühe, warum also nicht, wenn es um Liebe, Sex und Freundschaft geht?

Und so schwer ist es ja auch nicht:

  • Achtet auf gleiche Anteile im schwulen Chat. Erzählt der andere Dir in fünf Sätzen etwas über seinen letzten Urlaub, dann schreibst Du ihm nicht 15 Sätze zurück, in denen Du von Deinen Ferien berichtest.
  • Gehe darauf ein, was der andere Dir mitteilt, knüpfe in Deinem Beitrag daran an.
  • Verzichte am Anfang auf Ironie. Die ist allein mit Wörtern und ganz ohne Gestik und Mimik kaum zu vermitteln.
  • Belehre den anderen nicht und erzähle ihm nicht allzu viel von früher. Schreibe freundlich und wertschätzend. Vermeide das Wort „Aber“.
  • Bewahre Dir spannende Themen und Vorzüge für das erste Date auf.
  • chreibe fehlerfrei, lasse Smileys, Emojis und Twitter-Abkürzungen weg, denn das sieht ebenso albern wie hektisch aus.
  • Hinterlasse einen positiven Eindruck, indem Du zum Beispiel einen Zeitpunkt für euren nächsten schwulen Chat vorschlägst.

Bei aller Freude am schwulen Chat solltest Du das erste Date im echten Leben immer als Ziel im Blick behalten. Ergreife die Initiative und verpasse nicht den günstigen Moment. Es gibt nämlich Chats, die ziehen sich dermaßen in die Länge, dass sie jede Spannung verlieren und beide sich fragen: „Was sollen wir uns beim Date eigentlich noch erzählen?“ Das ist kein Aufruf, hektisch einen Termin zu machen. Sondern eher eine Warnung davor, aus falsch verstandener Höflichkeit eine gute Chance zu verpassen.