Finde Deinen Lieblingsstecher in echten Kontakten auf Planet-Randy

Du suchst den Lieblingsstecher Deiner Träume und hast ihn bislang auf diversen Portalen im Internet nicht gefunden? Wer auf den sexuellen Kick mit Schwulen, Bi‘s und Gays aus ist, hat im WorldWideWeb tausende Chancen, einen Lieblingsstecher zu finden. Fragt sich nur, welche dieser Chancen seriös sind und wirklich Erfolg versprechen, Enttäuschungen haben leider schon einige erlebt. Das wussten auch die Gründer und Betreiber von Planet-Randy, die selbst ein schwules Team sind und sich auf den Weg machten, ein seriöses Projekt auf den Weg zu bringen. Damit lagen sie richtig, Planet-Randy boomt und hat mittlerweile über 100.000 Gaykontakte und potenzielle Lieblingsstecher als Mitglieder gewinnen können. Tendenz steigend.

Planet-Randy ist ein internationales Format, bietet Dir Kontakte in Deutschland, Österreich und in der Schweiz und damit im gesamten deutschsprachigen Europa an. Kostenfrei und völlig unverbindlich kannst Du Dich hier nach einem Lieblingsstecher Deiner Träume umsehen, Deine Anmeldung verpflichtet Dich zu nichts. Als Willkommensgeschenk erhalten alle neuen Mitglieder 10 „Randys‟ geschenkt, das ist die Währung auf dem Planeten, die nur hier eingesetzt werden kann. Womit klar ist: Für Deine Suche nach einem Lieblingsstecher musst Du auf Planet-Randy etwas Geld einsetzen. Arm machen wird Dich das nicht und Du bist niemals zur Abnahme von Mindestmengen oder regelmäßigen Bestellungen von „Randys‟ verpflichtet. Es gibt keine Abo-Fallen oder zeitlich begrenzte Mitgliedschaften. Falls Du eine Zeit lang nicht aktiv bist in unserem Portal, so hat das keinerlei Konsequenzen.

Hier nervt Dich keine Werbung

Gleich beim Betreten des Planet-Randy wird Dir auffallen, dass Dich hier schöne Männer animieren und kennenlernen möchten, dass aber Dein Blick nicht durch Werbung abgelenkt wird. Wir als Betreiber haben zum Prinzip, dass wir unsere Ausgaben nicht durch Reklame refinanzieren, das Portal trägt sich durch den Einsatz der „Randys‟. Was Du damit machen kannst, um Deinen Lieblingsstecher zu finden, verraten wir später.

Für den Anfang schaust Du Dich erst einmal unverbindlich um und klickst Profile an, die Dir gefallen. Die Lust steigt, einen potenziellen neuen Lieblingsstecher mal anzusprechen und zu kontaktieren? Vielleicht hast Du jemanden entdeckt, der in Deiner Stadt oder in Deiner Region lebt? Mit den ersten „Randys‟ kannst Du aktiv werden, solltest aber vorher zeigen, wer Du als neues Mitglied eigentlich bist. Denn bei der Anmeldung hast Du uns Deine E-Mail-Adresse und Deinen „Nickname‟ mitgeteilt, Dein Alter und Deinen Wohnort angegeben. Mehr noch nicht. Falls Du also jetzt einen Lieblingsstecher kontaktierst, sieht dieser von Dir erstens kein Bild und danach lediglich Deinen „Nickname‟, Dein Alter und Deinen Wohnort. Für eine ernst gemeinte Kontaktanfrage ist das herzlich wenig und interessiert keinen Schwanz. Also: Leg Dein Profil an, bevor Du loslegst. Das ist eine kreative Aufgabe, die Dir Spaß machen wird und die Dich nicht allzu lange aufhält. Unsere Erfahrung und die anderer Betreiber von Dating-Portalen zeigt allerdings: Hektisch angelegten Profilen sieht man an, dass sie hektisch angelegt wurden. Andererseits fällt sofort ins Auge, wenn jemand sich bei der Suche nach dem Lieblingsstecher Mühe gemacht hat, es ernst meint und kreativ geworden ist. Gute Profile lernen gute Gays und gute Lieblingsstecher kennen, machen sich auf Planet-Randy schneller bekannt als andere und stehen letzten Endes für Deinen Erfolg.

Nimm Dir Zeit und erstelle ein aussagekräftiges Profil

Mache nicht den Fehler, auf die Schnelle ein Profil einzustellen, weil Du vielleicht gerade unbedingt Deine Geilheit befriedigen möchtest und denkst: Das ändere ich später mal alles in Ruhe und hübsche es zu gegebener Zeit auf. Denn der erste Eindruck ist der wichtigste bleibt bei anderen Mitgliedern in Erinnerung. Seriöse Plattformen wie Planet-Randy legen Wert auf echte und stabile Profile, an denen nicht alle paar Tage herumgefingert wird. Erfolgreiche große Hetero-Portale halten das übrigens genauso. Einige Deiner Angaben wirst Du später von Deinem PC aus nicht mehr ändern können: Dazu musst Du unseren Support einschalten, der Dir jederzeit gern dabei hilft, Angaben zu korrigieren oder nach einem Umzug Deinen neuen Wohnort im Profil zu erfassen. Dein Profil erstellst Du selbstverständlich kostenfrei.

Folgende Bestandteile Deines Profils bieten wir Dir an und wenn Du alle Tools nutzt, bist Du Deinem Lieblingsstecher schon ein gutes Stück näher gekommen. Zu Deiner Visitenkarte gehören:

1. Profilbild und andere Bilder.
2. Angaben zur Person
3. Flirttext
4. Partnergramme

Vorneweg: Es gibt nicht das eine, gute und ideale Profil und das ist auch gut so, weil jeder Mensch anders ist. Kopiere nichts bei anderen und sei authentisch bei Deiner Suche nach dem neuen Lieblingsstecher. Gute Profile zeigen Dich so, wie Du bist. Es gibt einige Grundregeln für ein starkes Profil auf Planet-Randy, wenn Du möchtest, liest Du hier einige Tipps:

1. Das Profilbild muss ein gutes sein. Punkt. Hier gibt‘s nichts zu diskutieren. Verwackelte Gesichter, schlampig zugeschnittene Portraitbilder, blasse Aufnahmen im Gegenlicht: Alles nutzlos und chancenlos. Regel eins: Das Profilbild vermittelt der Community, wen und wonach Du suchst.

Gute Bilder zeigen, wen und wonach Du suchst

Hier zwei Beispiele für aussagekräftige Profilbilder:

  • 1. Charles ist endgeil und immer auf der Suche nach einem Stecher, von denen einer sein Lieblingsstecher werden könnte. Vielleicht. Ausprobieren möchte er am liebsten täglich so viele Gays wie möglich, Sex ist ihm das Wichtigste überhaupt. Mal zart, mal hart und warum nicht in Lack und Leder? Charles zeigt in seinem Profilbild ein anbaggerndes Lächeln oder ein Macho-Gesicht, seinen Körper, Tattoos und Schmuck. Charles vermittelt mit seinem Bild eine klare Aussage, verzichtet aber auf pornografische Motive (denn die müssen wir nach unseren AGB entfernen).
  • 2. Henry möchte Gayfreunde kennenlernen und später entscheiden, ob er seinen Lieblingsstecher gefunden hat. Ihm sind gemeinsame Aktivitäten fürs Erste wichtiger, gut fände er einen Besuch im Restaurant, im Stadion, auf einem Konzert oder einen Nachmittag am Baggersee. Henry geht leidenschaftlich gern mit seinem Hund „Diego‟. Sein Profilbild zeigt Henry in guter Stimmung, sportlich-lässig angezogen und natürlich mit „Diego‟ an seiner Seite, weil der Vierbeiner einfach zu seinem Leben dazu gehört.

Charly und Henry werden gute Chancen haben, in ihren Urlaubsfotos ein gutes Profilbild zu finden. Sonnenschein und gute Laune kommen immer gut rüber. Ebenso Deine Hobbys, die Du über Dein Profilbild mitteilen kannst und die dem anderen signalisieren, dass es zwischen euch funken könnte. Wer kein überzeugendes Profilbild findet, kann einen professionellen Fotografen besuchen: Diese Leute leben nicht zuletzt von ihren guten Ideen und haben in ihren Studios reichlich Equipment für ein Profilbild, das gut zu Dir passen wird. Vielleicht lässt Du im Fotostudio gleich frische Aufnahmen für künftige Bewerbungen machen? So schlägst Du zwei Fliegen mit einer Klappe.

Suche Deinen Lieblingsstecher mit einem lebendigen Profil

Andere Bilder kannst Du jederzeit hochladen, Du musst das aber nicht sofort machen. Wichtig ist erst einmal, dass Du mit einem starken Profilbild bei künftigen Lieblingsstechern anklopfst und zeigst, wen und wonach Du suchst. Lass Dein Profilbild als Dein Logo lange stehen und ändere es nicht oft, denn es bestimmt Deinen Wiedererkennungswert. Wer auf seinem Foto heute lange Haare hat, nächste Woche kurze und eine Woche später blond gefärbt auftritt, macht sich nicht bekannt, sondern beliebig und uninteressant. Mit den anderen Bildern verfährst Du genau anders herum: Aktualisiere, wenn sich etwas getan hat in Deinem Leben und lüfte Deine Galerie regelmäßig gut durch.

2. Angaben zur Person sollen stimmen. Du willst Deinen künftigen Lieblingsstecher nicht täuschen und dann enttäuschen. Du bist mit 1,74m nicht der Größte? Das ist für die allermeisten Mitglieder kein Grund, Dich auszuschließen. Du kannst das Rauchen nicht ganz lassen und steckst Dir manchmal eine an? Alles keine Schande. Falsche Angaben können Dich bereits beim Chatten und Flirten in Verlegenheit bringen und beim ersten Treffen im wirklichen Leben zum Problem werden. Bleibe also bei der Wahrheit.

3. Flirttext. Wie im Profilbild vermittelst Du mit Deinen Worten klar, wen und wonach Du suchst. Du suchst offensiv nach einem Lieblingsstecher für die geilen Momente? Oder nach einem Lieblingsstecher, mit dem Du auch abseits der Bettlaken gern etwas gemeinsam unternehmen möchtest? Mit dem Du vielleicht eine dauerhafte Partnerschaft aufbauen möchtest? Schreibe direkt und spreche Deinen potenziellen Lieblingsstecher direkt an: „Mit Dir möchte ich...‟ wirkt besser als „Man könnte...‟.