Gays finden: Über 100.000 Mitglieder warten auf Dich

Gays finden, wann immer Du willst, wen immer Du willst und wo immer Du willst: Planet-Randy ist das Portal für Schwule, Gays und Bi‘s im deutschsprachigen Raum, Du findest hier über 100.000 Kontakte aus Deutschland, Österreich und aus der Schweiz. Kontakte für schnellen und scharfen Sex ebenso wie für Deinen nächsten Urlaub oder für eine Freundschaft, die auf Dauer angelegt sein soll. Nie war es so einfach, Gays auf einer seriösen Plattform zu finden.

Gays zu finden ist dank des Internet heute leichter als früher. Allerdings liegt in der enormen Anzahl an Dating-Portalen auch ein echtes Problem: Wenn Google Dir in 0,3 Sekunden auf Deine Eingabe „Gays finden‟ fast eine halbe Million Angebote macht, ist die Verwirrung erst einmal groß. Von Überblick kann keine Rede sein und auf den ersten Blick erfährst Du nicht, ob sich hinter diesen Angeboten echte Menschen befinden, oder ob da jemand einfach nur Pornografie und Werbung unter die Leute bringen will. Gays finden auf Planet-Randy ist eine gute Option für Dich, wenn Du es ernst meinst und auf der Suche nach einem Gleichgesinnten bist, den Du schon bald im richtigen Leben kennenlernen wirst. Für spontanen Sex in Deiner Region oder zum Chatten und Flirten und dem behutsamen Anbahnen einer echten Freundschaft.

Als Erstes wird Dir auf Planet-Randy bestimmt auffallen, wie ruhig und sachlich die Seite daherkommt. Es ploppt keine Werbung auf und kein Banner kreuzt Deine Sicht. Die Werbefreiheit gehört zur grundsätzlichen Geschäftsidee der Gründer und Betreiber von Planet-Randy, die übrigens ein schwules Team sind und wissen, was Menschen wünschen, die auf dieser Wellenlänge surfen. Ebenfalls begegnen Dir keine nackten Schwänze und Hintern, weil Planet-Randy nach seinen AGB pornografische Inhalte nicht zulässt. In der ersten Ansicht bekommst Du, wenn Du Gays finden möchtest, gleich viele Vorschläge von Mitgliedern. Die Profile kannst Du jederzeit unverbindlich und kostenfrei anschauen, andere Aktivitäten kosten Dich etwas Geld in Form der Währung „Randys‟, die Du hier einsetzen kannst. Dazu später mehr. Wichtig ist für den Anfang zu wissen, dass Planet-Randy Dich zu nichts verpflichtet, es gibt keine Abo-Fallen oder zeitliche Vorgaben für Deine Mitgliedschaft. Über den Kauf von „Randy‟ entscheidest nur Du allein nach Deinem Bedarf.

Am Anfang stehen folgende Schritte: Deine Anmeldung und Dein Profil. Schließlich willst Du Gays finden und gern auch selbst gefunden werden. Eine erfolgreiche Kontaktaufnahme ohne eigenes Profil gibt es nicht. Achte bei der Anmeldung darauf, dass Du nach Angabe Deines Nickname und Deiner E-Mail-Adresse alle Angaben vollständig und richtig machst. Das Team von Planet-Randy möchte aufgeräumte und korrekte Profildaten, um Dich effektiv beim Gays suchen und finden unterstützen zu können. Besonders soll verhindert werden, dass Mitglieder ihr Alter verändern, um vielleicht ihre Chancen zu steigern. Solltest Du tatsächlich Deinen Wohnort wechseln oder fallen Dir bei anderen Angaben Fehler auf, dann kontaktiere bitte den Support von Planet-Randy. Nach Deiner Anmeldung kannst Du Dich daran machen, Dein Profil zu erstellen, was selbstverständlich ebenfalls kostenfrei möglich ist. Unsere Erfahrung: Gute Profile finden gute Gays. Lade also nicht hektisch hoch, was gerade an Fotos zur Hand ist und schreibe nicht einfach irgendetwas hinein, nur damit auf Deinem Profil etwas steht.

Gute Bilder und Profile finden gute Gays

Dein Profilbild ist Deine Visitenkarte und der wichtigste Punkt Deines Profils überhaupt. Das Bild darf sexy sein und soll andere Mitglieder gern auch anmachen. Wenn Du einen gut gebauten Oberkörper hast, darfst Du ihn zeigen. Lächele die Community an oder setz eine originelle Mimik auf. Gib Dir Mühe mit Deinem Profilbild und weiteren Fotos, die Du hochladen möchtest, um etwas über Dich mitzuteilen und erfolgreich Gays zu finden. Damit meinen wir keine Fotos aus dem Passbildautomaten, sondern wirklich gute Fotos, die Du vielleicht von einem Profi anfertigen lässt. Übrigens kannst Du schon mit Deinem Profilbild deutlich mehr verraten, als Dein Aussehen. Du möchtest Gays finden, die Deine Interessen teilen? Dann kannst Du erste Botschaften über das Profilbild vermitteln. Du magst das Meer, die Berge, Surfen und Skifahren? Mit entsprechenden Hintergründen und Accessoires liegst Du immer richtig. Nach unserer Erfahrung eignen sich für ein schwules Dating-Portal Urlaubsbilder hervorragend: Die zeigen Dich bei bester Laune, vielleicht sogar braungebrannt und in spektakulärer Umgebung. Achte bitte darauf, dass die Umgebung das Bild nicht dominiert („Tante Käthe vor dem Matterhorn‟), Du sollst gut zu erkennen sein, denn um Dich geht es ja. Dein Profilbild sorgt für Deinen Wiedererkennungswert bei den anderen Mitgliedern. Wähle ein wirklich gutes und hole die Meinung von Freunden ein, falls Du die Qual der Wahl hast. Dieses Bild solltest Du als Dein persönliches Markenzeichen möglichst lange verwenden und nicht andere dadurch verwirren, dass Du alle paar Wochen ein neues Foto ins Schaufenster stellst. Bei den anderen Bildern, die Du öffentlich machst oder nur Deinen Freunden zeigst, solltest Du dagegen oft aktualisieren. Dein Leben ist bunt und voller Abwechslungen: Das darfst Du gern zeigen, so finden andere Gays Dich interessant und lesen Deine Kontaktanfragen.

Mach Dich interessant mit Deinen Texten

Spannende Gays finden funktioniert darüber hinaus über gute Texte. Auch hierzu ein paar Tipps, wenn Du möchtest.

  • Schreibe klare und verständliche Sätze und sprich die Community mit direkter Rede an. Benutze die Ich-Form, denn die wirkt am stärksten und ist die persönlichste überhaupt. „Ich will Dich‟ ist ein griffiger Satz mit Wirkung – für was auch immer: Scharfen Sex, Partnerschaft und Freundschaft.
  • Weniger ist bei Deinen Texten mehr. Schreib nicht Dein Leben auf, sondern mach Dich interessant, wenn Du erfolgreich Gays finden möchtest. Lass Dir Überraschungen für das erste Date im wahren Leben offen, verschweige aber nichts wesentliches.
  • Bleib bei der Wahrheit: Wenn Du 110 Kilo wiegst, dann ist das eben so und für viele Mitglieder überhaupt kein Ausschlussgrund. Gleiches gilt für Körpergröße, Augenfarbe und Haarfarbe.
  • Beschreibe Hobbys konkret und nicht ungefähr. „Lesen‟ ist schlecht, „französische Literatur und politische Magazine lesen‟ ist viel besser. „Reisen‟ ist zu allgemein, „Fan der Dolomiten‟ ist besser. „Sport‟ kann alles mögliche sein, „Fußball in meiner Landesligamannschaft‟ sagt wirklich etwas über Dich aus.
  • Gebe nicht an und prahle nicht. Gays Deiner Wahl finden ist schön. Aber bereits bei den ersten Chats und spätestens beim ersten Date in Verlegenheit kommen, ist sicher nicht das, was Du willst. Schreib also nichts von Kochkünsten, wenn Du Miracoli fehlerfrei zubereiten kannst.
  • Verzichte auf Angaben zu Einkommen und Vermögen. Selbst wenn Du in Kohle schwimmst, verrate nichts darüber. Es ist schließlich nicht das Thema, um das es hier geht. Spannende Gays finden soll nichts mit Geld zu tun haben. Schütze Dich vor Enttäuschungen.

Gays finden mit einem aktiven und lebendigen Profil

Wie bei den Bildern gilt auch hier: Sorge für Action auf Deinem Profil und aktualisiere Fotos und Texte regelmäßig. Zahlreiche Erhebungen im E-Commerce und E-Dating haben gezeigt, dass inaktive Profile schnell uninteressant werden und nicht mehr besucht werden. Gute Restaurants passen ihre Internetauftritte zum Beispiel den Jahreszeiten an und stellen ins virtuelle Schaufenster, was gerade frisch und lecker ist: Spargel im April und Mai, leichte Genüsse im Hochsommer, Grünkohl im Winter. Gays finden, daten und verlieben kann zwar etwas Aufwand bedeuten, Du wirst aber bald sehen, dass der Aufwand sich erstens in Grenzen hält, dass er zweitens Spaß macht und dass er sich drittens lohnen wird.

Dein Profil steht, die Lust auf Abenteuer und Traumboys auch? Dann kontaktiere andere Mitglieder und werde lebendig auf unserem Planet-Randy. Das Anschauen von Profilen ist kostenfrei, für einige weitere Aktivitäten musst Du die schon erwähnten „Randys‟ einsetzen, wenn Du erfolgreich Gays finden möchtest. Planet-Randy wird Dich nicht arm machen, für den Anfang bekommst Du von uns nach Deiner Anmeldung sogar ein Kontingent gratis, damit Du schnell aktiv werden kann. Für manche Deiner folgenden Aktionen solltest Du unsere Währung einsetzen.

Warum ist das so?

  • Planet-Randy soll werbefrei bleiben
  • Wer Geld einsetzt, um Gays zu finden, meint es ernst. Die Plattform schützt Dich vor Leuten, die ohne echte Absichten andere anbaggern oder „just for fun‟ irgendetwas hinein posten. Griffig formuliert: Wir schützen unsere Mitglieder vor Verarsche.
  • Planet-Randy hat laufende Kosten durch Server und einen Support, der Dich in vielerlei Hinsicht gern unterstützt und von echten Menschen gemacht wird, die für diese Arbeit Geld bekommen. Ebenso wie unsere „Controller‟, die für Chats und Unterhaltungen immer zur Verfügung stehen, so dass wir Dir eine 100-prozentige Flirtchance garantieren.